Donnerstag, 7. April 2011

Hunde verstehen viel, wenig?

Wie weit können die Hunde unsere Sprache verstehen??

Wenn man ihnen sagt PFUI/NEIN....verstehen sie meists nicht, obwohl es sich nur um ein Wort behandelt, und man sagt es immer soooo ausdrücklich.

Wenn man ihnen sagt....such Herrchen/Frauchen; wollen wir spazierengehen, so einen ganzen Satz verstehen sie alle!

Ist es nicht komisch:-))

Gestern war Herrchen wieder nicht zu Hause, und die Hunde lauern jetzt abends nicht mehr wann Pappi kommt.  Ich wußte aber daß Hartmut kommt, und zwar in 3 Minuten.  Ich habe Naddel ganz heimlich, leise, erzählt "Pappi kommt", während die anderen 2 in der Küche das Essen bewacht haben.   Naddel ist sofort zum Gartentor gelaufen......




Wo ist mein Pappi??

Nichts zu sehen! Sie hat mich ganz fraglich geguckt.  Ich habe ihr noch mal gesagt "Warte, Pappi kommt".  Scheinbar hat sie mich sehr gut verstanden.  Sie hat dort gewartet, und Pappi ist tatsächlich aufgetaucht:-)      

DAS muß man 2 - 3 mal mit dem Hund machen, dann werden sie ohne Schwierigkeit kapieren.

Meine Frage, wieso dann Pfui nicht??
.
.



Kommentare:

Charlotte hat gesagt…

mein frauli sagt, dass ist so wie bei den männern - die verstehen nur was sie wollen und hören tun sie nur, was sie nicht sollen...
küßchen charlotte

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

Okay, Frauchen kann nur hysterisch schreien, wenn die Hunde nicht hören:-))

Heehee

Enya hat gesagt…

weil "pfui" bedeutet: "hör auf, mit dem, was dir da gerade Spaß macht!" - und wer will das schon?
LG, Enya