Freitag, 30. Januar 2015

Erziehung unter Hunden

.
Ich passe auf!


Erziehung unter den Hunden?

Früher war es so.  Wenn Ode dummes Zeug gemacht hat, hat Linda manchmal ihn gestoppt.  
Oft hat sie ihn am Ohr weggezogen.

Deutlich wurde so eine Erziehung stattgefunden, während ein Sohn von Naddel bei einem Hundetreffen zu viel Ärger gemacht hat, ist seine Mama plötzlich aus ihrer Ecke zu ihm gestürmt, und ihn verprügelt!

Gestern ist es was interessant passiert.
Es gab gestern Neuschnee.  Loui hat pausenlos Schnee gefuttert, was ich mir nicht gewünscht. 
Ich habe ihm mündlich verboten, 1 mal, 2 mal, 3 mal, 4 mal....  so wie er ist, hat er mein Verbot ignoriert.  
Dann habe ich versucht, seine Schnauze mit meinem Fuß vom Schnee leicht wegzuschieben.............
Im Bruchteil einer Sekunde nach meinem Akt hat Dalin ihn angegriffen.  Loui ist weggelaufen, und Dalin war ihm hinterher.
Ich habe Dalin abgerufen, sie ist auch sofort zu mir gekommen.
Dabei sehe ich keinen Grund, wie Leckerei, Spielzeug, Lob, dass Dalin darum kämpfen wollte.
Umgekehrt ist es keine angenehme oder fröhliche Angelegenheit, wenn man immer wieder „No, Nein“ sagt.
Hinterher hatte Dalin auch keine gespannte Stimmung, wie sie immer hat nach einer Verteidigung für ihr Gutes.
Hat Dalin ihn erzogen?  Ich würde sagen, Ja.

Ist Dalin seine Chefin?  Heehee,   aus dieser Sicht würde auch sagen, Ja:-)

Auf jedenfalls hat Loui heute auf dieser Wiese keinen Schnee gefressen.  Er hat nicht mal versucht.
Dass er doch Kaninchens Kötel gefuttert hat, ist es ja andere Sache......  
Die Erziehung von Dalin ist scheinbar wirksamer als meine:-)
.
.
Mensch, man darf nix mehr!
.
.
.

Donnerstag, 29. Januar 2015

Neuschnee

.
Heute Nacht bis Heute Mittag haben wir Neuschnee bekommen.
Wer hat innerhalb einigen Stunden einen Schneemann gebaut?
Die Kinder waren doch in der Schule!
Rate mal, was die Hunde sofort unternommen haben?
Natürlich "Pinkeln" :-)
.
Frauchen hat wieder Serienbilder geknipst.
Da kann man bei unserem Fell am Kopf sehen,
dass wir in gleichen Schritten gelaufen sind.
.
.
Nach oben
.
.
Nach hinten
.
.
Löwen-Look
.
.
Zu Seiten
.
.
Versteht Ihr jetzt, wie ein Hund läuft?
.
.

Dienstag, 27. Januar 2015

Impftermin

.
Dalin beim Impfen und jährlichen Untersuchen

Ich habe lange gewartet, bis ich mir mit dem Thema Impfen beschäftigt habe.
Ich finde es schon merkwürdig genug, dass man als Hundebesitzer, (also Besitzer ist Kunde, das Tier ist Patient), beim Tierarzt oft keine genaue Beratung bekommen kann???
Ich habe auch lange überlegt, ob ich dieses Thema im Blog schreibe!  Aber wieso dann nicht?

Vor einigen Jahren hat unsere Bekannte bereits informiert, Tollwut ist eine 3-jährliche Impfung.
Wir haben uns gleich bei dem nächsten Impftermin erkundigt.  Der TA-Helferin hat sofort gesagt:
Nein, das empfehlen wir nicht.  Wenn das Intervall von Tollwut 3 Jahre ist, dann vergessen viele zur anderen jährlichen Impfung zu kommen.

Soso, weil man vergesslich sein könnte, muss sein Hund öfter mal geimpft werden?
Dafür hat man nicht den Aufkleber und das Verfallsdatum im Impfpaß?
Ich habe schon geschnauft..........   Kein Zweck mit ihr zu diskutieren.
Wir haben den TA darauf angesprochen.  Es ging zugig, wir haben ein 3-jährliches Intervall im Impfpaß bekommen.

Letztes Jahr hat die Richtlinie der Impfkommission für Tiere mir wieder dieses Thema auf den Tisch gebracht.
Ich habe monatelang Buch und Internet-Infos gelesen.
Es fiel mir schwer alles zu lesen und zu verstehen, denn man muß alles filtern und 3 Male überlegen.  Zu dem bin ich kein Mediziner, ich habe auch das Talent nicht, Mediziner zu werden.   Ich habe mich darüber geärgert, wieso muß ich mich selber über sowas erkundigen, als ob ich sonst nichts zu tun habe! 

Jetzt im Januar war der Impftermin wieder soweit.  Ein Monat davor haben wir bereits telefonisch mit Tierarzt abgestimmt, was wir impfen lassen und was nicht.
Vor Ort beim TA wurde es uns noch mal empfohlen, bis auf Tollwut alles komplett jährlich impfen zu lassen. 
Die Richtlinie der Impfkommission wurde nicht berücksichtigt.  Das Argument ist, wenn die Hunde nicht jährlich geimpft werden, wird die Krankheit wieder auftauchen, obwohl manche Krankheit in Deutschland als frei deklariert wurde.

Ich habe schon öfter mal solche einseitige Argumente bereits gehört, und meine Meinung steht fest wie Felsen.

Ich meine GAR NICHT, die Hunde nicht impfen zu lassen.  Ich meine, richtig impfen zu lassen.   Einige Impfstoffe haben eine Wirkungsdauer für mindestens 3 Jahre, und die Hersteller müssen keine Belege vorliegen ( für Tiere ), um irgendeine Wirkungsdauer im Beipackzettel festzulegen – dieses klingt sehr unglaublich in Deutschland, es ist aber wahr!   Und in der Impfkommission sitzen wohl nicht nur Idioten, oder?

Es gibt keinen Grund, unnötige Impfstoffe den Hund zu spritzen.   Impfstoffe und Medikamente sind keine Süßigkeiten, auch Süßigkeiten können schädlich sein wenn man zu viel davon hat.

Ich frage mich, ob es einen Unterschied gibt zum Antibiotikum bei Geflügel, wenn wir jedes Jahr so eine 6-Fach Kombination Impfstoff dem Hund spritzen lassen?
Eine Wirkungsdauer hat eine Wirkungsdauer.  Man kann es frühzeitig machen, aber es wird nicht mehr Schutz geben wenn man jedes Jahr oder jeden Monat bekommt, ehe die Gegenteil!   Wo sind wir überhaupt?

Ich werfe jetzt dem Tierarzt nicht vor.  Er ist NICHT der einzige, und er hat uns seit Jahren gut beraten.  Er hat auch ganz nett mit uns über meinen Impfplan besprochen.
Es ist schon immer so, einfach Medikamente und Impfstoffe den Tieren zu geben ohne einen Grund.
Wenn wir Tierbesitzer noch nicht aufmerksam sind, dann wird es sich auch in hundert Jahren nicht ändern.

Meine Hunde haben jetzt ausschließlich Tollwut bekommen.  Dalin hat keine Schwellung bekommen wie früher – und zwar jedes Mal ohne Ausnahme.
Im März werden sie 4-Fach Leptospirose bekommen.  Ich habe meinen Zweifeln ob Dalin noch davon Schwellungsfrei bleibt.  Leptospirose ist sogenannt schmutziger Impfstoff.
Gerne lasse ich meine sowas nicht impfen.  Aber ins Risiko zu gehen tue ich noch weniger gerne.

Wer gerne genauer wissen möchte, was die Impfkommission empfehlt, gebe ich noch mal den Link wie folgt:


Sonntag, 25. Januar 2015

Liegestütz

.
Wie, was??  Was soll ich damit machen??
Liegestütze??
.
.
Es ist eine neue Anwendung für Loui.
Beherrscht hat Dalin zuerst mal besser:-)
Richtig ist es noch nicht ganz.
Die Vorderpfoten sollen auf den Stellen des Balls bleiben, 
und nicht hin und her, wie man Liegestütze macht:-)
.
Üben...Üben...Üben...  Frauchen muss sich was ausdenken:-)
.
.

Donnerstag, 22. Januar 2015

Mägen im Magen

.
Gestern Nachmittag hat Herr Loui eine Lücke gefunden,
um 500 g Hähnchenmägen von der Arbeitsfläche aufzuräumen und zu verputzen.
.
Ich habe nur den leeren Behälter auf dem Fußboden wieder gefunden,
und ich durfte noch den Boden wischen.
.
Ich habe mich tot geärgert!
.
.
Loui: Sehe ich aus wie ein Dieb?
Frauchen : Tue nicht so als ob Du ein Lämmchen bist!
Loui: Du hast keinen dabei erwischt.  Es ist reinlich eine Unterstellung von Dir. Es könnte Dalin sein.
Frauchen: Dalin hat sich bereits im Badezimmer versteckt, weil sie wüsste dass es Ärger gibt.
Loui: AIM! Sie hat sich versteckt, weil sie schlechtes Gewissen hat!
Frauchen: Herr Loui, der Behälter stand ganz hinten auf der Arbeitsfläche. Dort kann sie nicht so einfach erreichen.
Loui: Nicht so leicht ist nicht gleich nicht möglich.  Und wegen einer Vermutung habe ich kein Abendbrot bekommen, ist es einfach Tierquälerei!
Frauchen: Wenn man doppel so viel bereits gefuttert hat, muss man auch kein Abendbrot haben. Ich denke schon nicht daran, ob Du wahrscheinlich noch spuckst oder Durchfall machst! Es wird lustig.

Gute Erfahrung macht Mut.  Heute habe ich Kartoffeln gekocht und auf der Arbeitsfläche gestellt.
Danach habe ich die Hunde zum Hauswirtschaftsraum gerufen, um die Haarzopf zu machen.
Dalin ist gleich hinterher gekommen, hat es mir noch ein Hund gefehlt. 
Ich bin schnell wieder in die Küche.  Der Unschuldige lief gerade vor der Arbeitsfläche hin un her.
Was wollte er wohl machen?!?
.
Heute waren wir bei der Hundemassage, hat die Therapeutin gefragt, wie es Loui geht.
Ich sage es ganz laut, es geht ihm sehr gut:-) !!
.
.




Dienstag, 20. Januar 2015

Nebel auch noch...

.
Frauchen sagt, sie sieht keinen Unterschied mehr zwischen farbige Fotos und Schwarz-weiß.
Alle Bilder, die sie heute mittag gemacht hat, sind schwarz-weiß.
.
.
Den ganzen Tag war es so neblig bei uns.
Schnee ist weiß, Nebel ist auch weiß.
Alles ist weiß.
.
.
.
Ich bin nicht mehr so weiß, sieht man doch.
.
.
Endlich, etwas nicht in weiß:-)
.
Es grüßt Euch die Prinzessin Dalin.
.
.

Montag, 19. Januar 2015

Wir haben auch Schnee

.
Wir haben auch Schnee!
Frauchen findet es Pfui, wir finden es super!
Menschen und Hunde haben immer unterschiedliche Meinungen, 
ist es nichts neues:-)
.
.
Wieso hat der Loui jetzt so viel Fell,
und Dalin kommt mir so wenig vor??
Loui ist doch derjenige, der immer viel Filz hat, 
und daher muss man immer viel bei ihm rausholen.
.
.
Schneeteufel Dalin hat so viel Lust zum Toben.
.
.
Die beiden waren wirklich sehr glücklich dabei.
.
.
Leider darf der Loui nicht so toll.
Ich mußte sie immer stoppen.
Am liebsten tobt er gar nicht!
Ich konnte es einfach nicht, der Hund muß auch mal Spaß haben
.
Es ist der Moment, dass ich sage, es tut mir leid.
Aber getobt haben sie, wenigstens ein bisschen.
.
.





Freitag, 16. Januar 2015

Verkehrsstau

.
Mittag
Anwendungen im Garten machen
Beide Hunde bitte üben,
denn Gleichstellung, und es schadet nicht.
.
Hund Nr. 1 Dalin war fertig.
Frauchen hat sie wieder ins Haus gebracht,
Hund Nr. 2 Loui vom Haus in den Garten.
Tür wurde zugemacht.
.
Noch nicht mal eine Übung wurde gemacht.
Hund Nr. 1 hat selber die Tür aufgemacht.
Wieder ins Haus gebracht.
.
Nach 2 Minuten, hat Dalin wieder die Tür aufgemacht,
und wollte unbedingt die Übung mitmachen, 
oder sie meinte wahrscheinlich, Loui soll lieber wieder ins Haus gehen.
.
So wurde ein Verkehrsstau entstanden.
.

Dienstag, 13. Januar 2015

Obst ist Pfui!

Ich, der King Loui, habe wirklich meine Zweifel,
ob Obst und Gemüse zu dem Futterplan der Hunde gehören?!?
Obst ist in meinen Augen besonders nicht geeignet.
Teils ist es so säuerlich, kann es bestimmt einen Schaden bringen.
.
Frauchen sagt mir immer, es ist gesund.
Wenn es so gesund ist, wieso ißt sie selber nicht?
Apfel ist zu hart für ihren Magen;
Orange ist zu säuerlich, kriegt sie auch Magenprobleme.
Wieso kriege mein Magen dann kein Problem?
ich glaube lieber mein Bauchgefühl.
.
Ich hasse besonders Kiwi, Pfui, Pfui und nur Pfui.
Heute gab es wieder Kiwi, Würg!
.
.
Herr Loui hat was in seinem Napf hinterlassen.
.
.
Natürlich ist es Kiwi, obwohl ich alles schön gemischt habe.
.
Ich habe wohl gemerkt, Kiwi mag er wirklich nicht.
Genau genommen, was säuerlich ist, mag er nicht.
.
.
Aber seiner Schwester übergeben, will er nicht.
Der stand nur vor seinem Napf, und hat ihn bewacht.
.
Er stellt sich wirklich an.  Die Kiwi ist reif und gar nicht sauer.
Ich habe die Hälfte davon gegessen.
.
Herr Loui ist ein ganzer Kerl.
Der frißt nur gerne Fleisch und Kartoffeln.
Obst, Gemüse, Reis, kann ich bei ihm sparen.
.
.
.
So bin ich!
.
.



Samstag, 10. Januar 2015

Ordentlich oder unordentlich?

.
Ordentlich oder unordentlich
soll ich Dalin bewerten?
.
Ich weiß es wirklich nicht,
wie sie manchmal mit ihrem Freßnapf macht??
.
.

Donnerstag, 8. Januar 2015

Klingel zur Leckerei, Teil 2, Selbstständigkeit

Meine Hunde haben ausschließlich gelernt,
sie führen meinen Befehl aus.
Im Teil 1, Klingel zur Leckerei, haben sie diese Klingel-Matte bereits kennengelernt.
Nun sollen sie lernen, sobald sie die Matte zum Klingeln bringen,
bekommen sie Belohnung. 
Jetzt bei der ersten Übung hat Frauchen ihnen ganz am Anfang einmal Hinweis gegeben.
Es ist was ganz neu für sie, dass Frauchen nix sagt!
.
In der ersten Video ist Dalin
.

.
Deutlich hat Dalin mich gefragt, was ich bloß von ihr haben wollte.
Sie hat mich angebellt :-)
Sie hat sich auch Zeit genommen, um zu überlegen.
.
In der zweiten Video ist der Loui
.
.
Ich habe noch gedacht, er macht wieder Chaos.
Denkste! Er hat Anschein noch schneller kapiert als Dalin.
Es sagt mir, dass er eigentlich sehr clever ist.
In meiner Hundeschule macht er immer nicht so gut wie Dalin,
ist es wahrscheinlich weil er keinen Bock hat:-(
.
.
Es ist mir schon lustig, dies zu beobachten,
wie die Hunde sich dabei reagieren.
.
.


Donnerstag, 1. Januar 2015

Wir haben es überstanden

Liebe Tiere,
hoffentlich seid Ihr gut hereingekommen, 
und haben es bei der Knallerei überstanden.
.
.
Frauchen und Herrchen haben uns gegen 22:00 
zum Wald gefahren, damit wir noch das Nötige erledigen konnten.
.
.
Loui hat keine Angst vor Knallerei.
Er ist nur böse und will sich und die Familie verteidigen.
Das ist auch nicht ungefährlich.
Dalin hat Angst, aber zum Glück ist es noch im Rahmen.
.
Im Wald hört man den Krieg nur in einer weiten Entfernung.
Da konnte Dalin auch alles machen, was sich so gehört.
.
00:00
Die richtige Knallerei hat angefangen.
.
.
Loui hat sich dieses Jahr etwa anderes verhalten.
Der hat so stöhnt.
Aber er, bzw. die Hunde waren total kaputt und müde,
dies haben wir deutlich gemerkt.
.
Auch wenn die Tiere nicht ausflippen, haben sie trotzdem viel Stress
bei solchen unheimlichen Geräuschen.
.
Dalin fühlte sich sicher im Haus und in unserer Nähe.
Sie hat an einer Ecke geschlafen.
Loui war sehr bockig, wie man in der Video sieht.
Ich habe ihm den Kopf massiert, damit er entspannter wird.
Er ist dabei eingeschlafen trotz der Knallerei.
Das sagt mir, dass der Hund übermüde ist.
.
Nun haben wir das grobe überstanden.
Noch in dieser Woche wird es einzelne Knallerei geben,
werden wir dann auch überleben.
.
Liebe Leserin, liebe Leser,
wir wünschen Euch ein gesundes und fröhliches Neujahr.
.
.