Donnerstag, 22. Januar 2015

Mägen im Magen

.
Gestern Nachmittag hat Herr Loui eine Lücke gefunden,
um 500 g Hähnchenmägen von der Arbeitsfläche aufzuräumen und zu verputzen.
.
Ich habe nur den leeren Behälter auf dem Fußboden wieder gefunden,
und ich durfte noch den Boden wischen.
.
Ich habe mich tot geärgert!
.
.
Loui: Sehe ich aus wie ein Dieb?
Frauchen : Tue nicht so als ob Du ein Lämmchen bist!
Loui: Du hast keinen dabei erwischt.  Es ist reinlich eine Unterstellung von Dir. Es könnte Dalin sein.
Frauchen: Dalin hat sich bereits im Badezimmer versteckt, weil sie wüsste dass es Ärger gibt.
Loui: AIM! Sie hat sich versteckt, weil sie schlechtes Gewissen hat!
Frauchen: Herr Loui, der Behälter stand ganz hinten auf der Arbeitsfläche. Dort kann sie nicht so einfach erreichen.
Loui: Nicht so leicht ist nicht gleich nicht möglich.  Und wegen einer Vermutung habe ich kein Abendbrot bekommen, ist es einfach Tierquälerei!
Frauchen: Wenn man doppel so viel bereits gefuttert hat, muss man auch kein Abendbrot haben. Ich denke schon nicht daran, ob Du wahrscheinlich noch spuckst oder Durchfall machst! Es wird lustig.

Gute Erfahrung macht Mut.  Heute habe ich Kartoffeln gekocht und auf der Arbeitsfläche gestellt.
Danach habe ich die Hunde zum Hauswirtschaftsraum gerufen, um die Haarzopf zu machen.
Dalin ist gleich hinterher gekommen, hat es mir noch ein Hund gefehlt. 
Ich bin schnell wieder in die Küche.  Der Unschuldige lief gerade vor der Arbeitsfläche hin un her.
Was wollte er wohl machen?!?
.
Heute waren wir bei der Hundemassage, hat die Therapeutin gefragt, wie es Loui geht.
Ich sage es ganz laut, es geht ihm sehr gut:-) !!
.
.




Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Es geht ihm zuuuu gut - lach

LG Andrea und Linda

Bon-Jovi von Canis Minor hat gesagt…

Hehe ja ihm geht es gut ;)

Schlabbergrüße Bonjo

Manou hat gesagt…

Hihi, so ein Schlingel. Vielleicht müsst ihr eure Speisen jetzt in Hängekörben aufbewahren ;-)))
Liebe Grüße - Manou