Dienstag, 29. November 2011

Leckerei-Spender

Unser Loui ist Groß.
Der große Loui hat einen großen Kopf.
Gehört zu einem großen Kopf, eine große Schnauze.

Unser Loui schlingt nicht.
Er nimmt sich Zeit, sein Essen zu kauen und schmecken.

Unser Loui bekommt ein Stück Trockenfutter als Belohnung.
Er macht seine große Schnauze auf, und schnappt das Trockenfutter.
Es schwimmt in seiner großen Schnauze und durch die Lücke fällt wieder runter zu Boden.
Es ist leer in dem Maul geblieben.

Unser Loui bekommt einen Keks.
Er macht seine große Schnauze auf, und nimmt sich den Keks wie ein Gentleman.
Er kaut den Keks in Ruhe, und bricht ihn in Stücken.
Die Hälfte fällt durch seine große Schnauze runter zu Boden.
Die andere Hälfte kann er genüßlich weiterkauen.

Louis Schwester Dalin ist sehr gierig und schlau.
Sie schlingt alles sofort runter was sie bekommt.
In der Reihefolgt - Naddel, Dalin, Loui - bekommen die Hunde Leckerei.
Dalin erledigt sofort ihre Leckerei, und starrt den Boden unter Loui´s Schnauze an.
Sie wartet auf die Leckerei, die bald runter fällt.
.
.

Montag, 28. November 2011

Nach dem Sturm.....

Nach dem Sturm....kommt wieder die Sonne...wie das Schicken..wie das Leben....

Hier kommt Bild des Monats :


Sixti und Dalin
.
Augen zu Augen, Zähne zu Zähne:-)
.

Wer ist heute der Dummi??  Natürlich unser Unschuldiger!


Dalin hatte heute Lust darauf, Sixtis Ohr zu ziehen.  Das hat sie auch ergattert.
Ich habe selber ganz genau gesehen. Es hat Sixti weh getan...und was macht er?
Er hat Loui angeknurrt.
Was sagt man dazu?  Sixti ist nie böse mit den Mädels, egal was sie ihm antun.  
Verantwortlich ist nur der Loui.
Ah..ja....Loui möchte doch gerne Chef sein.  Als ein Chef muß man doch Verantwortungen übernehmen:-)
.
.


Sonntag, 27. November 2011

1. Advent überstanden

Hallo alle Kumpel,

habt Ihr schönen Advent gehabt?
Wir schon:-)

Frauchen meint immer ich bin der Chaos-Prinz.  Ich meine genau das Gegenteil, sie ist ganz schön chaos, besonders heute.

Seit gestern Abend pustet es bei uns so doll.  Auch wenn Frauchen keinen Wetterbericht guckt, hört man doch wohl, oder?? Nein, sie wollte mit uns zum Wald fahren - da kriegt sie einen Lob von mir.
Dann sind wir losgefahren und kam der Regen wie bestellt.  Auf der Bundesstraße ist sie so langsam gefahren vor Angst, oh wie peinlich, so eine Schlange hinter uns!
Wind und Regen hat uns gar nicht gestört.  Um 10°C, Wind angenehm, Schwester Dalin hatte gute Laune, wir haben im Regen schön getobt.

Nach dem Spazieren wollte unser Frauchen der Nachbarin ein Geschenk zur Adventszeit hinbringen.
Immer hat sie noch nicht gemerkt, wie stark der Wind war.  Um das Geschenk zu schutzen hat sie einen Regenschirm mitgenommen.  Nur nach 10 Schritten bevor sie unser Grundstück verlassen konnte, sah der Regehschirm schon so aus....


Ich habe mich auf dem Boden gekugelt:-))

Gegen 15:00 hat es aufgehört mit dem Regen, dann meinte sie jetzt aber los zum Hundeauslaufplatz.
Schön, wir haben uns gefreut!
Weil ihre Jacke vom Mittag noch tiefnaß war, hat sie eine nicht winddichte Jacke angehabt.
Bravo!  Haarloses Frauchen hat so gefroren...die armen Menschen.
Dann ist sie noch hingestürtzt, weil der Boden so weich war.....die armen Menschen nur mit 2 Beinen laufen.

Naja, Chaos-Frauchen haben wir dann in Ruhe gelassen, damit sie sich wieder erholen kann.
Mit unserer Genehmigung hat sie wieder Fotos gemacht und gebastelt.






Noch einen schönen Abend wünschen wir Euch:))


Prinz-Loui & Anhang
.
.

Freitag, 25. November 2011

2 Klausuren für Dalin


Dalin hat es auch geschafft,  ihre Pfote auf Target zu stellen.
Dalin has achieved it, to put her paw on the target.

video



Rückwärts um mich, und durch die Beine kann sie auch.
Backwards around me, and thru´ my legs she can make it without problem.



video


Es fehlt nur noch eine Klausur, dann hat sie ihre Prüfungen zum Doktor fertig.  Dann kommt das schwerste - die Doktorarbeit:-)
.
.

Donnerstag, 24. November 2011

Die 6. Klausur für Loui


Okay, Loui kann jetzt auch rückwärts um mich, dann noch durch meine Beine.
Die Differenz zwischen unseren Größen ist relativ groß. Er muß sich wirklich Mühe geben, damit er um die enge Kurve und zwischen meinen Beinen kommt:-)

Ok, Loui can go backwards around me, and even though my legs.
The difference between our sizes are rather big.  He really has to put effort to turn himself in such a small angel and go thru´  my legs :-)



video

Unschuldiger, Loui

Wieso ist Loui heute ein Unschuldiger, muß ich den Hintergrund erklären.

Zur Zeit spielt Kumpel Sixti überwiegend nur mit Dalin, Loui und Naddel rennen dann hinterher.
Nach meiner menschlichen Meinung, ist doch wohl egal, alle rennen und springen darum.....ist aber meine Hinsicht, nicht ihre:-)

Es ist uns jetzt auch aufgefallen, Naddel zwickt Dalin sehr oft während sie und Sixti spielen.
Ich kann wirklich nicht sagen warum!  Naddel zwickt sowieso sehr gerne dem jenigen wenn sie ihm hinterher rennt....nach dem Motto "Ich erwische Dich".  Nun bei Dalin ist es nicht ganz der Fall, weil sie Dalin auch zwickt wenn Dalin auf der Stelle mit Sixti spielt.

Nun kommt die Story.  Naddel hat Dalin heute wieder mehrmals gezwickt, und mag sein daß es Dalin weh getan hat.  Dalin war geladen. Sie ist zu Loui gegangen...und hat ein bündchen Fell von ihm abgebissen.

Sag mal, was hat der Loui getan??
.
.

Mittwoch, 23. November 2011

Gehorsamkeit??


Unser Frauchen hat immer wieder so eine Phase, und sie meint wir müssen Gehorsamkeit üben.
Was dummes dabei ist, Herrchen findet es sogar gut:-((
Seit dieser Woche sind wieder Fuß, Sitz, Bleib, an der Leine....Oh Mensch, das wollen wir gar nicht.
Und Heute Abend noch alle 3 zusammen, Bleib, Bleib und Bleib. 
Wir haben ja gehört, daß Frauen irgendwann Wechseljahre bekommen, und sie sind ganz komisch.
Wir sind der Meinung, unser Frauchen hat es bestimmt!
Hoffentlich vergißt sie morgen das ganze nach dem Schlaf.
.
.
Es grüßt sich die arme Bande
.
.

Mit der Übung "Aus"


Mit der Übung "AUS",
sieht man meine Hände danach...
...AUSGRABEN heißt es eigentlich:-)
.
.


Schwarzer Hund


Sehr merkwürdig?!?
Ich habe doch 3 OES mit weißen Beinen.
Wieso habe ich heute einen schwarzen Hund zu Hause?
.
.


Dienstag, 22. November 2011

Naddel ist unvorsichtig

Ich will nicht sagen, Naddel ist wild.  Aber manchmal beim Üben nimmt sie ihre Belohnung so rücksichtslos, Achtung "nicht wild", und es tut mir weh.


Sowie eben war sie wieder so.  Der rote Punkt und rote Flecke sind von ihren Zähnen.  Ein bißchen geschworen ist es auch.
Ich muß aufpassen und sie etwa ruhiger lassen bevor sie ihre Belohnung kriegt.  Mal nicht aufgepaßt...Prompt sind Schmerzen angesagt.
Weil heute doch ein Tick schlimmer ist, habe ich sogar ihre Zähne untersucht, ob sie sie heimlich verschärft hat.
Ich will auch nicht laut sein, sonst hat sie sofort Angst und ich verliere den Sinn der Übung.
Sie meint es auch nicht mich anzufordern, oder böse zu sein.  Ich nenne es unvorsichtig.
Oh NEE, immer überall blau und rot!
.
.

Lösung gegen Schlingen

Wieso achte ich aufs Schlingen? Denn Dalin schlingt wie sie nur am Verhungern ist.
Als sie noch Baby war, hat sie mit Weltrekord ihre Mahlzeit geschlungen und wieder ausgespuckt.
Es war schon sehr beeindrückt mit ihrer Geschwindigkeit, aber ich war überhaupt nicht begeistert, das kann man mich wahrscheinlich verstehen.
Lösung damals ist.....abgenagte Markknochen mit Futter in den Napf, damit sie ihr Futter nicht mehr so leicht dran konnte.

Ah..ich bin Mama für drei Hunde, noch Arbeit, noch Haushalt...habe in der Regel wenig Zeit im Hundeshop zu schnüffeln.  Heute zufällig habe ich in der Firma den Katalog umgeblättert...
Sowas gibt es auch:-))



Hahaha, es könnte wirklich eine Lösung gegen Schlingen sein:-)
.
.

Montag, 21. November 2011

Tischverbot

Wer mal zusammen mit uns am Tisch gegessen hat, weiß, Loui will unbedingt unter dem Tisch liegen.
Das hat Dalin ihm gleich am Anfang beigebracht.  Und Bruder Edward, der bei uns 3 Wochen Urlaub war, hat Dalin ihm auch beigebracht - sein Frauchen hat sich noch gewundert, wieso und weshalb:-)

Also, in dem Alltag gehört der Platz Dalin und Loui.  Dalin kämpft darum nur seltener außer Haus weil sie nicht so mutig ist wie Loui.
Tag für Tag wenn da Essen auf dem Tisch gibt.......



....dann machen sich die Beiden breit und ja nicht schnell genug den Platz zu besitzen.

So lange hat es uns nicht gestört...bis eines Tages haben wir gesagt, Schluß damit!


Nun durfen Sie noch in der Küche zugucken:-))

Wer hat in dieser Akt gewonnen???



Natürlich Königin Naddel.  Sie hat kein Verbot und darf sie unter und um dem Tisch bleiben.
In dem Bild war sie noch unter der Bank.  Aber warte doch mal wenn wir uns hinsetzten, und kommt sie aus ihrer Höhle, und sitzt ganz brav direkt neben mir und tropft...tropft...tropft.
Sie ist sogar ganz stolz, läuft hin und her in der Küche , bei den Kindern vorbei...wenn es mal nicht frech ist?!?  Aber sie darf das:-))
.
.

Donnerstag, 17. November 2011

Neblige Bande

Heute waren wir im Wald ohne Kumpel Sixti & Co.
Es war sehr neblig, und wollte ich eigentlich Bilder von Landschaft machen.
.
Ahh...Landschaft hmmmmm, ehe nur neblige Hunde:-)
.
.
.
Naddel
.


Loui
.
Dalin
.
.
video
Eine Impression wie munter Naddel war,
nachdem sie genau geschlafen und mir Angst gemacht hat.
.
.
Ahja, ein Bild von der Landschaft doch:-)
.
.
.

Fast Herzinfarkt

Heute Mittag als ich nach Hause kam, sah ich nur 2 Hunde vor der Eingangtür im Hauswirtschaftsraum.  Nur Dalin und Loui, wo ist meine Naddel??
Ganz schnell geguckt ob die Hunde die Tür zwischen Küche und Hauswirtschaftsraum zugemacht haben, damit Naddel, sozusagen, ausgesperrt ist. 
NEIN, die Tür war offen.

Ich habe nicht mal die Schuhe ausgezogen, und bin wie verrückt durch die Räume gelaufen.
Oh... Schlaftrunken kam die Naddel entgegen.  Ihr Bett war noch warm, also dort hat sie geschlafen.

In den paar Sekunden hatte ich wirklich Panik, die ich nie erleben will.
.
.

5. Klausur für Loui



Nun hat Loui auch den Sinn vom Glückrad richtig verstanden.
Seine 5. Klausur hat er dann bekommen.



video

Aber ich verrate Euch, die Mädels sind noch cleverer.
Die haben schon vorrausgefunden, schnell ist nicht das beste,
sondern langsam drehen:-)
.
.



Mittwoch, 16. November 2011

Vorstellung und Praxis

Mit eiserner Geschlossenheit will ich "Aus" mit der Bande üben!
Dies Mal habe mir ich jeden Schritt der Übung schon gut überlegt.
Für die Einleitung wollte ich mit Dummy machen. Denn ich dachte mir, es ist am Anfang zu anspruchsvoll,  daß die Hunde nicht schnell ein Stück Pansen runterschlucken.

Ein Stück leckere Pansen im Dummy,
die Hunde werden ihn bestimmt nicht loslassen..hee..heee..schlaues Frauchen:-)
.
.
Sehr schön ausgedacht!
.
LEIDER........
.
Mit dem ersten Hund, Naddel.
Sie hat den Dummy nur hin und her geworfen:-((
Ich konnte alles machen, sie wollte ihn nicht in der Schnauze haben,
sogar ich ihr den Inhalt gezeigt habe.
.
.
video
.
Frauchen ist wirklich ober schlau:-)
.
Es nutzt nichts, ihr ein Stück Pansen geben und einfach probieren.
.

video

Ah, nee, wieso so viel Gedanken.
Offenbar kann Naddel den Befehl "Aus"!
.
.

video
.
In dieser letzten Video ist der Loui.
Er und Dalin üben noch AUS-graben, nicht aus spucken:-)...
.
.

Dienstag, 15. November 2011

Beleuchter mann unterwegs


Herrchen wollte eben mit der Bande die letzte Runde machen, jedoch hat mich pausenlos gerufen und wollte mir unbedingt was zeigen. OH Mann, ich habe gerade mein Blog geschrieben!

Und was sehe ich??  Dieser verrückte Mann hat 2 kleine lampen an der Jacket festgeklemmt, und freut sich so doll über seine Erfindung:-))  Der Hund links unten ist seine Naddel, die ihn ohne Bedingung anhimmeln!
.
.

Spazieren oder Hundeschule??

Heute Mittag, fast wie jeden Tag in der Woche, waren wir mit Sixti & Co. im Wald vom Nachbardorf.
"Mittag" heißt daß viele Leute noch bei der Arbeit sind, und können sie nicht mit ihrem Hund eine schöne Runde im Wald machen.  Also, wir treffen dort nicht immer Hunde, und wenn nur 1 bis 2 Artgenossen.

Heute, gleich am Anfang kamen uns entgegen bereits einige Hunde.  Was ein bißchen merkwürdig in diesem Wald ist, fast alle Hundebesitzer mögen keinen Kontakt zu anderen Hunden haben.  Ich schreibe Hundebesitzer, und nicht Hunde.  Denn ich weiß es nicht ob die Hunde selber es nicht wollen, wenn sie alle festgehalten sind.   Also, wir mußten dann "Fuß" üben während die fremden Hunde in unserer Nähe waren.

Dann noch ein Theater.  Ein Labrador Rüde lief am Radrad mit Frauchen ohne Leine, um die Ecke haben sie einen Dackel getroffen.  Der Labrador ist zu dem Dackel gegangen und hat ganz freundlich gegrüßt.  Ich schreibe "gegangen" weil der wirklich nicht wild und nicht schnell ist; "Freundlich" meine ich es auch ernst.  Zwischen den beiden Hunden ist nichts passiert, das Ehepaar vom Dackel wurde auch nicht dadurch gestört.   Nun kam das Frauchen vom Labrador ganz böse, ist ihr Hund sofort auf der Flucht, leider in den Graben neben der Straße gefallen.   Die Frau hat eine solche Dose und wollte damit den Hund hinwerfen,  dabei hat ihr Hund sich vor Angst eingerollt, natürlich in dem Graben.   Zum Glück mußten wir in andere Richtung gehen, und sind wir auch ganz schnell verschwunden, bevor unsere Hunde noch einbeziehen würden.
Hierzu haben wir Ablenkung geübt.

Wir kamen weiter und wollten auf das Feld, wo wir immer dadurch gehen.  Sorry, es geht nicht.
Da spielte gerade eine Hündin mit ihrem Herrchen, die Sixti furchtbar gerne mag,  aber ihr Herrchen regt sich immer so auf, wenn fremde Hunde dichter kommen.  Also , wir mußten Umweg machen.
Hier haben wir Leinenpflicht geübt.

Letztendlich durften unsere Hunde freilaufen, Naddel kreischt, andere rumspringen...wie immer.
Auf dem Ackerland haben wir von Ferne einen Hasen gesehen. Naja, der ist sofort abgehaut von unsrem Gerausch.  Die Stimmung war gerade entspannter während wir durch das Ackerland gelaufen sind,  plötzlich ist ein 2. Hase direkt vor Sixti aus einem Loch hochgesprungen und weggelaufen. Alle Hunde hinterher, ist doch klar.   Bei solcher Situation habe ich natürlich nicht sofort meine Pfeife gefunden, und ist noch ein Trost, daß meine Bande nach Pfeife doch zurückgekommen.

Dann wollten wir weiter auf eine Wiese gehen, und haben 2 Rehe gesehen.  Aber wir haben doch einen Lautsprecher bei uns, die Naddel, und die Rehe sind auch gleich verschwunden.
Ah...alles im grünen Bereich, wir konnten auf die Wiese. 
Während wir gerade mitte auf der Wiese waren,  Reh ist vor unseren Augen querduch gelaufen, obwohl der sich bereits sehr sicher versteckt hat.   Sixti war direkt bei mir und hat auf Gras Fressen konzentriert.  Ich habe ihn im ersten Moment festgehalten, und meine Bande ist wieder hitner dem Reh her.  Dieses Mal habe ich ganz schnell gepfiffen, und sie sind auch sofort gekommen.

Nachdem war die Runde auch bald zum Ende.  Hunde haben viel geübt, und die Menschen waren fix und fertig:-))
.
.

Montag, 14. November 2011

Niedlich

Gestern war doch Sonntag.  Am Sonntag Abend gucke ich mir oft einen Film, und gestern Abend auch.  Leider bevor der Film zum Ende war, hat Herrchen mich schon zum Bett geschickt, weil Heute wieder ein Arbeitstag ist. 

Während ich meinen Kopf noch voll von dem Film hatte, und bin bei dem Hundezimmer vorbeigelaufen.....Ach wie süß waren die 3 Hunde:-))



Das sieht man selten!  Mal liegt einer auf dem Fußboden, einer bei mir am Tisch, meists liegt Naddel im Bett.   Alle 3 lagen in ihrem warmen Bett:-))
.
.

Freiheit oder Freiheitsstrafe

Nach einer Woche hat Loui sich heute langsam etwas anders überlegt.
Gras fressen = Freiheitsstrafe
Freiheit = kein Gras fressen

Heute am Moor war es deutlich merkbar, wenn ich mit der Leine dichter zu ihm kam, hat er aufgehört mit dem Gras-Fressen. 
Ich bin total happy damit!  Ich muß nicht schimpfen, stressfreier Spazierengang.  Und scheinbar wirkt diese Methode auch:-)

Das ist nur der Anfang, weiterüben muß man ja.
Ich habe es auch gemerkt, zum Schluß war er wieder mutiger, weil ich die Strecke total lieb und nett war, und es gab auch keine Freiheitsstrafe.

Wir sehen mal weiter Herr Loui, Du hast die Wahl:-)
.
.

Sonntag, 13. November 2011

Foto-Termin

Bei dem Sonnenschein konnte Frauchen sich nicht beherrschen, sie mußte die schwarze Box holen.
.
Naddel
.
.
Dalin
.
.
Loui
.
.

Bande hat uns Geld gespart

Gestern Morgen war Herrchen mit der Bande am Kanal, und hat eine junge Frau mit 2 Hunden getroffen.  Die Frau meinte, die Bande ist ihr schon bekannt, aber ob die ihren Hunden was tun, hat sie sich Gedanken gemacht, schließlich eine ganze Bande.  
Die Spannung stieg.... 5 großen Hunde haben sich begegnet, und die wilde Bande.....haben sich...ganz freundlich verhalten.
Hartmut hat noch eine Weile mit dem Frauchen unterhalten und ist weitergegangen.
.
Die Gesichte ist nicht zum Ende.......
.
Nach dem Spazieren sind wir in die Stadt gefahren, und dabei zum Optiker, um eine neue Brille für Hartmut zu besorgen.
OH...die eine Opitkerin ist doch das Frauchen von heute Morgen!
Wir haben bei diesem Optiker vor 2 Jahren schon sehr gute Beratung bekommen, und gestern??
Das gute Frauchen hat uns so viel Gutes beraten/verraten, und jetzt mit wenig Geld wird Herrchen..
.


..nicht nur eine normal Brille bekommen,
sondern...
.

...noch eine Sonnenbrille!!
.
Wir sind total begeistert!
.


Ich glaube, wenn die Bande doch ihre Hunde anders behandelt hätte, würden wir nicht so glücklich den Laden verlassen.
.
.

Winterausrüstung

Nun ist es wirklich kalt!  Am diesen Wochenende haben wir Winterausrüstung besorgt......


.
Noch....dicke Mützen für Frauchen...
.
.
.

.
.
Und für die Hunde...
.
.
...nur Pfoten-Pflege:-)
.

Statt Hundemantel müssen wir, Diener und Dienerin,
immer ihr Fell pflegen.  
Die Handschuhen und Mützen haben die Menschen doch verdient:-)
.
.




Freitag, 11. November 2011

11.11.11

Am 11.11.11
.
Hi-Hi-Hi
.
Wildtiere?? Wo??
Ich bin froh, die wilde Bande hat keine gute Augen und keine feine Nase.
Auf Jagen sind die auch nicht besonders heiß,
sonst kann ich noch Bilder machen??
.
.
kalter, schöner Sonnenuntergang
.
Die wilde Bande wünscht Euch
ein schönes Wochenende!
.
.

Was alles auf dem Fußboden

Heute ist wirklich ein merkwürdiger Tag, was man alles auf dem Fußboden gefunden hat.

Heute Nacht 2 x Spucken.  1 = Zweig, 1 = unbekannt, vermute ich Mist
Heute Vormittag 1 x Spucken = eine Mischung aus Mist und Gras

Meinetwegen bin ich gute Hundemama??  Ich verhungere bestimmt meine Hunde, daher fressen sie alles was sie unterwegs finden!

Und noch, Mitte Nov., heute tagsüber nur noch 3°C.  Was findet man auf dem Fußboden??


Eine solche dicke fette Zecke!!!

Ich gehe jetzt lieber ins Bett, und hoffe morgen nichts mehr auf dem Boden.
.
.

Donnerstag, 10. November 2011

Rückwärts einparken, Variationen

Meine Bande kann schon rückwärts einparken in einfacher Version - d.h. sie stehen neben mir und gehen dann vor mir und rückwärts durch meine Beine.  
Dalin alleine kann noch eine andere Version, aber heute habe ich mit der Bande 2 neue Versionen gemacht.

video

Dalin ( Version , vor mir stehen )
.
.
video

Loui, Version vor mir stehen
.
.
video

Der Hammer ist : Naddel, rückwärts um mich kreisen und einpacken.

Wieso sie diese Version gleich geschafft hat, frag mich bitte nicht.
Heute ist das erste mal?!?
Ich glaube, weil Naddel nicht so wild ist:-))
Dalin und Loui müssen diese noch üben, üben und üben.
.
.

Ü50 bei dem feuchtkalten Wetter


Ahhhjaja,  die ganze Woche ist so feucht.  Und heute ist wirklich 100% Feuchtigkeit würde ich sagen.
Es tut Herrchen und Frauchen überall den Knochen weh, und nach meiner menschlichen Logik mußte Mama Naddel auch eine Deck bekommen:-))
.
.

Dienstag, 8. November 2011

Manchmal kann es ganz einfach sein

Bin dumm!

Was für Hundemama??

Habe ich überhaupt Ahnung von Hunden?

Die Hunde fressen Gras, jawohl.  Mit Dalin und Naddel habe ich wenig Problem.  Wenn ich tiefe Stimme mache, dann hören sie auf.  Loui macht mir immer Kopfschmerzen. Ich kann alles machen, er frißt weiter so lange ich ihn nicht wegziehe, oder richtig böse bin.  Aber ich kann nicht die ganze Zeit böse sein, und so lange ich nicht mehr böse, frißt er wieder wie eine geborene Kuh.
Die Hunde dürfen wirklich nicht so viel fressen, habe die Nase voll von meterlange Würstchen und Spucken in der letzten Zeit.  Neulich hatte ich keinen Bock mehr, auf Dauer mit ihm beim Spazieren zu kämpfen, und habe ihn einfach an die Leine genommen.  
Tja,  es ist vielleicht die Lösung.  Nein, ich meine nicht ihn die ganze Zeit anzuleinen.  Sondern nach kurzer Weile lasse ich ihn wieder frei, und er frißt nicht mehr, wenigsten für eine Weile gar nicht. Dann wird er langsam erneut versuchen, aber wenn ich ihn rufe, dann hört er auf.
Es könnte so einfach sein! 

XXXX

Dalin will abends nicht mit Herrchen spazierengehen. 
Wahrsinn!  Hartmut hat diese Woche vor dem Losgehen mit ihr ganz kurz geschmust, dann ist sie alleine zur Tür gekommen.  Ich falle fast aus dem Stuhl.
Aufmerksamkeit..wieso?? Hat sie zu wenig Aufmerksamkeit vom Herrchen bekommen??
Herrchen schmust eigentlich genau so viel oder so wenig mit jedem Hund.   Ist es nur aus der Sicht der Menschen, und die Hunde empfinden es anders?


Ich habe keine Ahung wie es mit anderen Rassen ist, sind die Bobtails wohl sehr sensibel und haben ihren eigenen Kopf.    
Was sie da denken, muß ich wohl noch lange entschlüsseln!
.
.

Montag, 7. November 2011

Verlosung

Ich habe CD-Kalender von meinen Photos gebastelt, und möchte 4 Stück Blog-Freunden schenken.

Es gibt Insekte
.
.
oder
.
Blumen.
.
.
Bitte melde Euch...Die erste 4 können aussuchen,  Insekt oder Blumen.
.
.

Sonntag, 6. November 2011

Nasenarbeit

Nachdem Judy gezeigt hat, wie Pele seine Prüfung bei Nasenarbeit gemacht hat, bin ich auch auf den Geschmack gekommen.   Die wilde Bande kann ja Leckerei suchen, jedoch halb mit Nase, und halb mit Augen.   Nun habe ich mit 2 total identischen Boxen angefangen.  Ich habe sie immer auf selben Plätzen gestellt, jedoch Leckerei jedes mal in anderer Box.  Die Hunde haben sich die Box bei ersten Mal gemerkt, und das 2. Mal gingen sie direkt zu der...heehee ist die eine Leere. 

Ich bin noch am Überlegen,  ich werde sehr wahrscheinlich die Nasenarbeit damit verbinden, daß die Hunde beim "Suchen" nur noch Belohnung von mir bekommen, und nicht mehr ihre Beute selber aufsammeln.  Hierzu Dank an Ameis! 
Zusatzlich will ich "AUS" mit der Bande üben...haha,...ich habe nie mit ihnen geübt, daß sie ihre Beute wieder "ausspucken" - Versagt:-((  Ich habe bis jetzt nur mit ihnen geübt, daß sie die Leckerei auf dem Fußboden nicht holen wenn ich RECHTzeitig ihnen "NO" sage.  Aber es reicht vorne noch hintern nicht. 
Ich weiß es auch nicht wieso ich so viele Tricks und anders mit der Bande geübt habe, und so was wichtiges nicht?? Aber jetzt hole ich es nach!



video

Naddel

.
.

video
Dalin
.
.

Samstag, 5. November 2011

Frieden angesagt?


So ab und an mal, wie heute Abend, kann Schwester Dalin auch ganz lieb zu Bruder Loui sein.
Also, Frieden zum Wochenende:-)
Frauchen konnte die Ruhe gut geniessen...bis diese Schlafpause vorbei ist!
.
.

Wer ist dieses hübsche Mädchen?

Meine Dalin!
.
.


Donnerstag, 3. November 2011

Ridgeback v.s. die wilde Bande

Am Anfang war dieser große Ridgeback Rüde ganz mutig,
und stellte sich der Attacke
.
.
Leider gegen diese starke Bobtail-Hündin Dalin,
hätte er fast sein Ohr verloren:-))
.
.
Dalin sagte : Ich bin Deine Chefin!
.
.
Gegen 2 Damen hatte er nur noch schlechte Karte!
Kumpel Loui hat sich nur getraut, zuzugucken.
.
.
Sehr lustige Fotos :
Dalin wollte Sixti jagen...und...
.
.
..und Naddel hat Dalin gezwickt:-)
Es ist reinlich Hundelogisch.
.
.
Hat Sixti einen guten Tag oder ehe schlechten Tag??
.
.

Herbstfarbe


Seit letzem Wochenende ist es plötzlich Herbst!
Heute auf Morgen ist überall gelb, wie schön ist die Farbe.
.
.
Naddel und Loui
.
.
Miss Dalin
.
.
Wenn es nicht naß ist, dann wunderschön:-)
.
.