Mittwoch, 23. September 2015

Samstag, 19. September 2015

Urlaub - die Vögel

.
.
.
Diesen hat Herrchen erwischt.
.
.
Hee Hee
.
.
Ein Reiher, der mich gerade schaut :-)
.
.
Was dieser Reiher da macht, kann ich Euch nicht sagen.
.
.
Dieser hat was zum Fressen geholt.
.
Leider haben diese Bilder alle keine gute Qualität - Sorry !
.
.

Donnerstag, 17. September 2015

Urlaub - Unser Häuschen ist zu klein

.
Unser Häuschen ist zu klein!
.
.
Tja, wenn man unbedingt so dicht zu einander liegt?!?
.
.
Oder so, dass Loui sich mit Gewalt eingequetscht hat!
.
Hauptsache....   Ich will was Du hast!
.
.

Mittwoch, 16. September 2015

Urlaub - Mein Sofa ist nicht zu klein

.
Ich sage Euch...Wuff...
In unserem Häuschen gehört mir, der Prinzessin Dalin, ein Sofa!
Früher gehörte es meiner Mama, und ich habe es jetzt geerbt.
Dieses Sofa ist mir überhaupt NICHT ZU KLEIN.
.
.
HoHoHoHoHo
.
.
Gute Nacht....Wuff.....
.
.
.

Dienstag, 15. September 2015

Urlaub - Aufpassen

In dem Urlaub muss man trotzdem immer aufpassen!
Wache machen, Knurren, Bellen....WURF
.

.
Ich, die Prinzessin Dalin, passe auf am Hinten.
.
.
Mein Chaos-Bruder passt auf da Vorne.
.
.
Aufs Herrchen müssen wir beiden aufpassen.
Denn er macht immer dummes Zeug.
.
.
Aufs Essen passe ich selber auf.
.
.
Auch wenn Frauchen mein Essen im Bad versteckt hat!
Wofür haben Hunde die Nase?!?  Frauchen ist immer ganz naiv.
.
.
Auf Loui muss Frauchen aufpassen.....  denn....
.
.
....Loui wird alles zu Boden runterreißen.
.
.
Wie diese Brille plötzlich auf dem Boden liegt:-)
.
.
Urlaub ist nun mal nicht nur geniessen
.
Jetzt muss ich weiter aufpassen.....
.
.
.
Einen schönen Abend wünscht Euch die Prinzessin Dalin.
.



Montag, 14. September 2015

Urlaub - rumlaufen

.
Das Berichten muss ich wohl selber übernehmen!
Frauchen ist langweilig, Bruder erzählt nicht die Wahrheit.
Ah... Guten Abend, hier berichtet Prinzessin Dalin:-)
.
Außer Schwimmen haben wir hier richtig viel Spaß gemacht.
Man kann in allen Richtungen direkt aus dem Campingplatz spazieren, und freilaufen.
Ich hatte wirklich die Urlaubsstimmung...
.
.
Man sieht es im Photo.
.
Unterwegs haben wir immer Artgenossen getroffen.
Eins Tages haben wir einen relativ jungen Berner Sennenhund getroffen.
Wir haben sein Frauchen bereits von Ferne gesehen.
Ja, nur Frauchen:-)  Denn der Hund ist alleine ins Wasser gegangen,
und kam, und kam, und kam nicht.
Endlich ist er zurückgekommen, und hat sich in unsere Richtung bewegt.
Bruder Loui war vorne weg zu ihm,
und direkt vor Loui hat Berner Sennen aus dem hohen Gras,
ein totes Kaninchen herausgeholt und ist in hoher Geschwindigkeit weiter gelaufen.
Es war ein Stock für uns alle.
Mein Frauchen hat noch versucht, ihn zu stoppen, indem sie ihm laut Pfui gesagt hat.
Wuff....  was hat Frauchen sich dabei gedacht überhaupt?
.
Sein Frauchen hat sich dann beeilt, und ist hinter ihm her gerannt.
Ich habe ihm nur leise "guten Appetit" gewünscht.
.
.
Auch hier in diesem Bild haben wir was lustiges erlebt.
Auf der anderen Seite ist ein Goldi.
Er lief ganz lebendig hinter Frauchen her, 
und als er dichter zu uns kam......
....hat er allererste Pferdeapfel schnell gefressen (die rote Pfeile), und wollte zu uns kommen.
Auf dem ganzen Weg liegen Pferdeapfel, und er hat nicht einmal versucht.
(Wir hatten ihn schon lange beobachtet.)
Wieso hat er es dann gemacht vor uns?
Seine Akt hat sein Frauchen überrascht, man hörte ja.......
Unser Herrchen hat uns abgerufen....  Loui wollte ja auch gerade hin:-)
Guck mal, ich bin auf dem Weg geblieben!
Wer artig ist, muss ich Euch nicht sagen, oder?
.
.
Zu so einer schönen Gegend gehören ja schöne Kletten.
Die Menschen müssen auch Beschäftigung haben im Urlaub.
.
.
Loui liebt solche Kletten.....
.
.
.
Hier bin ich beim Spazieren, schön weit und breit.
.
.
Hier bin ich noch mal, auf anderem Weg.
Ist es nicht schön?
.
Wie bitte? Keine Bilder von Loui?
Es ist doch nicht wichtig, oder?
.
.


Sonntag, 13. September 2015

Urlaub - Pferde

Direkt auf dem Campingplatz an der Rhein ist ein Pferdehof.
Wir haben jeden Tag viele Pferde getroffen und ihre lebendige Seite erlebt.
.
.
"ICH BEFREIE DICH"
.
.
.
Auf einer Weide sind einige ganz jung und lebendig.
Sie spielen so gerne....oder sind so frech?
.
.
Das von hinten aufdringlich.....  schneller, renn...schneller...
.
.
Das von Vorne.....  Hoppla...hingestürzt.....
.
Auf einer anderen Weide haben wir einen Zoff erlebt.
Leider habe ich keine Zeit, Bilder oder Video zu machen.
Es war laut, und die Hunde wollten hin....   
Wir mußten die Hunde festhalten und schnell weg sein, bevor die Hunde noch da bellen.
Ein helles Pferd hat einen dunklen so genervt, 
sodass das dunkle ihm mit Hinterbeinen mehrmals gekickt hat.
.
Wir haben eine Weile noch an der Ecke gestanden, 
und ich konnte noch ein Nachspiel aufnehmen.
.
.
Ich habe nun mal keine Ahnung von Pferden.
Es ist aber schon sehr interessant, wie jede Tierart sich da verhält.
.
Ich bin stolz auf meine Hunde, besonders auf unsere Angsthase Dalin.
Sie war ganz ruhig als sie Pferde getroffen hat.
Wir treffen Pferde im Alltag nicht oft, und da sie eigentlich Angst vor großem Tier hat,
hat sie sich "ausgezeichnet" verhalten:-)
.
.

Samstag, 12. September 2015

Urlaub - ab 5. Tag ist unser Urlaub

Hier berichtet der 1. Schwimmer auf der Erde, der Loui.
Die ersten 4 sogenannten Urlaubstage haben wir überstanden,
und ab dem 5. Tag hat unser Urlaub begonnen....WUFF.
.
.
Wir sind aus Düsseldorf zu einem Camping-Platz direkt an der Rhein gefahren.
Rechtzeitig sind wir vor der Mittagspause noch angekommen.
Es war so heiß bei den Tagen, 
hat Frauchen den Befehl gegeben....  sofort mit uns ins Wasser.
So intelligent kenne ich sie nun mal wirklich nicht.
.
.
In der Rhein ist die Strömung sehr stark,
mußten wir angeleint sein im Wasser.
Der Verwalter des Campingplatzes hat uns noch gewarnt,
ohne Leine wird der Hund wahrscheinlich in Rotterdam ankommen.
Aber Hunde dürfen ins Wasser, Wuff-Wuff-Wuff.  Wir waren so aufgeregt!
.
.
Meine "große" Schwester, die blöde Dalin schwimmt zwar auch sehr gerne,
Wuff, wie man gut schwimmen kann, muss sie noch viel von mir lernen.
.
.
Grins...Grins...Grins...
Sie sinkt immer ab, und Frauchen hat sie lieber dichter am Ufer schwimmen lassen.
Sie hat immer dabei so ein komisches Geräusch gemacht.
Sie behauptet, sie regt sich auf.
Ich meine, sie hat Angst - Wuffffff.
.
Guck mich doch mal an.
.
.
Ich schwimme...schwimme...schwimme...Genial 
.
.
Das Geräusch in der Video ist von Dalin.
Ich kann ihr einen Tipp geben, 
Relax... Wenn man so nervös ist, dann senkt man ab! verstanden Schwester?!?
.
.
So gegen die Strömung ist sehr anstrengend.
Unsere Menschen haben uns immer nur kurz schwimmen lassen,
dann Pause, und noch einmal - war es auch Schluss.
Am ersten 2 Tagen war das Wetter so gut,
dass wir 2 mal, Mittag und Nachmittag, Schwimmen durften -
- Wenn es nicht Urlaub ist! 
.
.
Abends haben wir noch gegrillt - lecker.
.
Frauchen: Ja, die beiden waren sehr müde vom Schwimmen,
sieht man doch in dem Bild, wie flach sie da lagen :-)
Aber das Grillfleisch kann man doch nicht verpassen, oder?
.
Hier grüßt Euch der 1. Schwimmer Loui,
und wünscht Euch ein schönes Wochenende.
.



.


Freitag, 11. September 2015

Urlaub - Tag 4

Hier spricht weiter Prinzessin Dalin!
.
Der 4. Urlaubstag ist der schlimmste Tag in dem Urlaub!
Pünktlich (sogar Frauchen ist frühzeitig aufgestanden) sind wir 
zu einem Bekannten in Düsseldorf gefahren, um eine Feier teilzunehmen.
.
Wenn es so klappt mit der Zeit war, hat Herrchen uns trotzdem 
eine City-Tour in Düsseldorf gegönnt?!?
Mit unserem Häuschen ist der durch den Markt und die engen Stadtstraßen gefahren,
Genuss oder Abenteuer??
Während ich noch da gegrübelt habe, hat die Navi plötzlich gesagt,
"Sie haben Ihr Ziel erreicht".
Wuff-Wuff-Wuff... ich habe mich fast tot gelacht!
Jemand hat das Ziel falsch eingegeben:-)
Eine Brille als Geburtstagsgeschenk, ist es doch eine gute Idee!
.
Zum Glück sind wir noch rechtzeitig angekommen, 
Schweiß gehabt - Das Fest, noch wichtiger, das Festessen, war noch nicht serviert.
Festessen, das Wasser lief in meinem Mund!
.
Ich war aber so entsetzt!
.
.
Wir durften nur auf Terrasse warten,
und die Menschen haben in einem Zimmer nebenan gegessen.
UND NOCH ANGELEINT!
.
Ihr glaubt es nicht, die haben 13:00 bis 18:00 gegessen.
.
.
Die hatten noch ein bisschen Gewissen.
Sie gingen wieder zurück zu uns, wenn ein Gang fertig war.
.
Sowas lecker, ohne uns....Heul.....
.
.
Das Spazieren war Pfui.
.
.
In einem Park... Park??
Es ist ungefähr so groß wie der Garten bei King.
Entweder ist Kings Garten zu groß oder ist dieser Park zu klein,
eins von den Beiden.
.
Wuff, ich will jetzt zum Wochenende gar nicht mehr 
an diesem Tag denken....  Ein elender Tag, was für Urlaub?
Ich will jetzt lieber ein Rinderohr genießen.
.



Donnerstag, 10. September 2015

Urlaub - Tag 2 - 3

.
Hier berichtet Prinzessin Dalin wieder.
.
Am 2. Tag .......weitergefahren - weitergefahren .....
plötzlich hat Frauchen unterwegs "was" auf einem Berg gesehen, 
und wir sind hingefahren und sogar ohne Problem angekommen!
Dass Herrchen ohne Navi es einwandfrei geschafft hat,
muss ich ihn ganz doll loben....Wuff-Wuff.
.
.
So hier...  haben wir an Kaiser Wilhelm 1. (1797–1888) für über eine Stunde gedacht.
Es ist ein Denkmal......ich denke mal, er hat ein sehr langes Leben gehabt....Wufffffff.
.
.
Frauchen, wie immer, ist mit ihrer Schwarzbox rumgelaufen.
Wir durften bei Herrchen unten bleiben.
Wieso unten?  Ja, eine ganz lange und steife Treppe zum Monument,
und es ist nix für meinen Bruder.  (Was kann er überhaupt??)
Der Opa im Bild hat "wieder" nach uns gefragt, 
ich glaube, er meinte nur mich, weil ich ja so hübsch bin.
.
.
Es war so LANGWEILIG bei der Besichtigung, oder besser bei dem Warten,
haben wir auf dem Rückweg selber gespielt!
.
Am 3. Tag sind wir weiter und weitergefahren,
und sind in Düsseldorf angekommen.
Katastrophe !
Wir haben den Stellplatz in einem Industriegebiet, 
und rundherum sind nur Gebäude und Autos. Das einzige Grün ist Unkraut, Wufffffff.
Ich als eine modernde Prinzessin, habe kein großes Problem damit.
Natürlich und wieder hat mein Bruder Problem, indem er keinen Haufen machen konnte.
.
Als Plus-Punkte haben wir dabei Futterladen besucht.
.

.
NEIN, nicht weil unsere Menschen uns was zum naschen kaufen wollten,
weil sie die dusseligen Schleppleinen Zuhause vergessen haben.
Wofür braucht man sowas?? Wuff!
.
.
Tja, und nun? Loui hat immer nach dem Shopping keinen Haufen abgelassen?
.
Verzweifelt haben wir den Stellplatz verlassen, und sind weiter 30 km gefahren,
um einen Stellplatz zu erreichen, wo Hunde freilaufen können.
Bezahlt haben sie für den 1. Platz schon....Heul....  besser mir was im Futterladen kaufen.
.
.
Bei dem Sonnenuntergang sind wir dann endlich dort angekommen.
Tatsächlich können Hunde sehr schön spazieren, sogar viele Hunde....
Mein arme Bruder hat auch endlich alles gemacht was er sollte.
.
Das Benzingeld für 30 km soll Loui nicht erstatten?
.
.