Mittwoch, 31. August 2011

Urlaub mit Hunden

Urlaub mit Hund ist es schon manchmal schwierig. Dennoch mit Hunden:-))

Auf Usedom hat es uns besser gefallen, weil wir fast überall mit unserem Wohnmobil fahren können.
Auf Rügen ist es schon ziemlich schwierig, wenn man mal Sehenwürdigkeiten besuchen will. Denn sie haben oft P+R eingeführt.  Ich würde nie meinen Hund im Auto lassen, und mit anderen Fahrmöglichkeiten irgendwohin weiterfahren. 
Ich sage mal so, wenn wir ein Museum besuchen, und die Hunde sind im Auto direkt auf dem Parkplatz, dann haben wir die Möglichkeit, schnell zum Auto zu gehen. 

Im Sommer ist man auch vorsichtiger wegen der Hitze.  Wir lassen die Klimaanlage im Wohnmobil laufen, und die Batterie hält ungefahr 2 Stunden.  Also innerhalb 2 Stunden müssen wir zurück sein.
Man unterschätzt die Wärme von 3 Hunden in einem geschlossenen Raum, Tür auf, dann merkt man wie dicht die Luft drinnin ist.


Nach Kap Arkona auf Rügen müßten wir sowas nehmen, da sind die Wägen noch großzügig und die Hunde konnten mitfahren.

Leider ist eine lange Strecke mit Pferdestraße, wobei die Hunde Angst hatten.  Durch die ganze Aufregung hat die Bande alle Durchfall gemacht.

Wir wollten auch ein Schloß besuchen, sind leider die Wägen nicht möglich für große Hunde, haben wir es dann abgehackt.

Wegen dieses P+R Systems haben wir dann Rügen nach paar Tagen verlassen, und sind wieder nach Usedom gefahren.  Ich meine ja aber nicht daß Rügen nicht hundefreundlich ist.  Beide Inseln haben viele Bereiche an der schönen Küste als Hundestrand gezeichnet- nicht wie viele Gemeinen nur die Schlechten mit Steinen für Hunde. 
Leider gibt es, wie oft immer, viele Leute, die keine Rücksicht auf Tiere nehmen.  Wir waren am einem Hundestrand, wo einige Hunde dort gespielt haben.  Kamen Leute dadurch, und haben mit Naddel geschimpft weil sie da rumlief und dichter zu Ihnen war.

Ah nee, ich will mich auch nicht darüber ärgern!
.
.

Dienstag, 30. August 2011

Mückenurlaub

Wir haben ja Urlaub in Usedom und Rügen. Da sind die Natur, Landschaft, total schön.
Noch schöner sind die Camping Plätze wo wir waren -  direkt im Wald - was will man noch?
Das Wetter war so toll,  nur einmal Gewitter in der Nacht, 2 x mal Regen tagsüber.
Leider gibt es dieses Jahr, auch dort, viel zu viel Regen, und noch in dieser Saison..........so viel davon..



...oh yeah, die lieben Mücken!
Es sind so viele davon, kein Witz.  Nicht nur im Wald, sondern überall wo da was grünes gibt, Tag und Nacht.  Wir beiden wurden voll gestochen.  Die Hunde haben es besser, die Mücken kommen nicht durch ihr dickes Fell. 

Hier unten hat Herrchen darüber berichtet :


17.08.2011

Großwidjagd

Was für eine Nacht!
Irgendwann, so gegen 01:00 wache ich auf, weil es mich am Auge juckt.
Licht an...und was sehe ich? Mindestens 50 Mücken sitzen an der Decke, in den Gardinen, einfach überall und lauern darauf, unser Blut zu saugen. Nicht mit mir! Ich schnappe mir die elektrische Fliegenklatsche und kille mit zunehmenden Frust eine nach der anderen. Zwischenzeitlich quält mich die Frage, wo die Viecher bloß herkommen. Mein Auge ist ziemlich angeschwollen und ich hege schon den Gedanken, mein Lebenswerk darauf auszurichten, diese Welt mückenfrei zu bekommen. Das gebe ich nach einigen Überlegungen aber doch wieder auf und beschränke mich auf unsere vier Wände.


Bertha ist natürlich auch schon wach, kann mir aber leider nicht helfen, weil wir nur eine Klatsche haben. Sie gibt mir daher wenigstens die Standorte des Feindes auf, da mein Sichtfeld mittlerweile schon etwas eingeschränkt ist. Ich starte dann die Attacke und nach ungefähr einer Stunde ist Ruhe. Denken wir.


Um 04:00 geht es wieder los, ich werde von einer ganzen Armada Kamikazeflieger geweckt. Verdammt, wie kommen diese Biester bloß rein?
Ungefähr 50 Mückenleichen später sinke ich erschöpft ins Bett und schaffe es, bis 08:00 durchschlafen. Plötzlich schrecke ich hoch, habe doch tatsächlich den warmen Atem einer Monstermücke gespürt. Erleichtert stelle ich fest, dass es nur Loui ist, der vor mir sitzt, mein Auge anstarrt und nun meint, es sei an der Zeit, die Morgenrunde zu drehen.


Toller Urlaub.


Nach dem Frühstück klebe ich zunächst einmal sämtliche Lüftungsschlitze der Fenster ab, obwohl ich mir kaum vorstellen kann, dass dort eine ausgewachsene Mücke hindurch passt.

Da unser Platz im Wald liegt, sehe ich hier einen wesentlichen Grund für das verstärkte Auftreten der Ausserirdischen. Es weiß doch jeder, wie feige sie sind. Verstecken sich den ganzen Tag im dichten Unterholz und nachts überfallen sie die Menscheit.

Wir ziehen um! Es gelingt uns, die Campingplatzleitung davon zu überzeugen, dass dieser Platz für uns wirklich ungeeignet ist und so ziehen wir auf eine freie Fläche, die nur ungefähr 15 m weiter entfernt liegt. Gefühlt sind dies jedoch Kilometer, so eine Distanz sollen diese feigen Biester erst einmal überwinden.

Abends, Bertha liest und ich schaue mit etwas wirrem Blick in die Runde... Da! Klack! Der Stromschlag tötet sie sofort, aber mir reicht das nicht. Ich halte den Knopf extra lange gedrückt, bis es schon ein wenig verbrannt riecht. Bertha meint, ich sei pervers, ich meine, ich bin lediglich auf Rachefeldzug und dies soll die anderen abschrecken.


Tut es aber nicht, im Gegenteil. Plötzlich sehe ich, wie einer dieser Aliens sich zwischen Mückengitter und Fensterrahmen hindurchzwängt. Ich höre ihn förmlich ächzen und sehe dann noch seinen triumphierenden Blick, der aber unverzüglich in Panik umschlägt, als die elektrische Waffe sich nähert.

So So..., nun habt Ihr verloren. Glücklicherweise sind wir gut ausgerüstet und haben genug Klebeband dabei. Vorsichtshalber nehme ich gleich das gewebeverstärkte, wer weiß... .Unverzüglich werden sämtliche Ritzen abgeklebt und wir sind frohen Mutes, eine ruhige Nacht zu haben.

18.08.2011

Die Nacht war tatsächlich ruhig. Erholt genießen wir das Frühstück, bevor wir mit unseren Hunden zum Baden gehen. Das heißt, es baden eigentlich nur die Fellnasen, ich stehe nur im doch etwas kühlen Nass und spiele den Animateur. Es ist schon eine Freude zu sehen, wie viel Spaß sie dabei haben. Bertha hält das ganze im Bild fest und nach einer Weile begeben wir uns wieder auf den Heimweg.


Aha! Hier haust Ihr also. Unterwegs werden wir nun sogar am hellen Tag von den Mücken angegriffen. Sie haben sogar aufgerüstet und Hubschrauber dabei. Wir werden bis zum Wohnmobil verfolgt und dort gehen sie in Stellung, um auf die schützende Dunkelheit zu warten, nicht ahnend, dass unsere Festung nun uneinehmbar für sie ist.

03:00
Sie haben die Attacke gestartet. Dieses Mal gehen sie jedoch nicht feige und hinterhältig vor, nein, sie haben die Artillerie eingesetzt und greifen mit voller Wucht an.
Sie beleuchten den ganzen Campingplatz mit Blitzlicht und schießen sofort, sobald sich etwas bewegt... Wahrscheinlich hoffen sie, dass wir in Panik geraten und nach draußen laufen.


Wenn ich nicht so nervenstark gewesen wäre, hätten sie uns vielleicht erwischt. Unsere Naddel und ihre Tochter Dalin sind jedenfalls sichtlich nervös geworden und wollten sogar zu mir ins Bett kommen, während Loui und ich die Nerven behalten und uns einfach ruhig verhalten haben.

Über eine Stunde geht das so, dann geht Ihnen langsam die Munition aus, oder haben sie genug andere Opfer gefunden und ziehen nun gesättigt von dannen?

Oh Mensch, ich bin wohl langsam doch etwas verwirrt. Was uns diese Nacht verdirbt ist ein Gewitter, und was für eines. Es befindet sich direkt über uns und zwischen Blitz und Donner vegehen weniger als eine Sekunde.


Dann setzt der Regen ein und es geht weiter. Mindestens eine Stunde ist an Schlaf nicht zu denken.
Loui ist wirklich ein feiner Kerl, er achtet darauf, dass ich mich erhole und weckt mich dieses Mal erst um 08:30. Draußen sind die Spuren des Raketenangriffes noch zu sehen, aber die Sonne hat doch schon Kraft und so trocknet es schnell.
.
.
.




Die Schwimmer / The Swimmer

Es ist nichts neues daß Dalin und Loui gerne schwimmen.
It´s not news that Dalin and Loui like to swim.
.
.
Trotzdem ist es auch rührend zu sehen, wie sich Loui um seine Familie kümmelt.
But still it is touching to see how Loui cares about his family.
.
Ich versinke............
I am sinking............
.
Loui kommt und schaut wie es Dalin geht.
Loui comes and check how Dalin is doing.
.
Es ist nicht meine Phantasie.
Loui kommt immer sofort wenn Naddel und Dalin Problem haben,
It is not my phantasy.
Loui comes always immediately, whenever Naddel and Dalin are having Problem,
.
obwohl im Wasser er wenig zu tun hat nach meiner Meinung.
Schau mal in dem Bild, er beoachtet ganz ganau seine Schwester.
even though he can´t do anything in the water according to my opinion.
Have a look in the photo. He is observing properly his sister.
.
Eine Video von diesen Beiden wie sie so schön schwimmen.
Naddel ist gar nicht in dieser Video weil sie Angst hat.
One video showing how they enjoy the swimming.
Naddel is not in this video cause she scares.
.
.
.
Es ist nicht so daß wir immer mit den Hunden Schwimmengehen, aber oft im Urlaub.
Seit 5 Jahren ist es uns nicht gelungen, Naddel das Schwimmen beizubringen.
Und wir wollen ihr auch nicht dazu zwingen.
Sie hat einfach Angst wenn sie den Boden nicht mehr berühren kann.
We don´t always go swimming with our dogs, but often in vacation.
Since 5 years no sucess to encourage Naddel to swim,
and we have no intention to force her,
cause she has much fear whenever she can´t touch the ground.
.
Aber wie ein Wunder...
But like a wonder.......
.
...in diesem Urlaub hat sie selber versucht zu schwimmen.
...in this vacation she has tried to swim by herself.
.

Da wollte sie plötzlich auch zu den anderen kommen.
Das hat uns so überrascht!
There she wanted to join the others in deep water suddenly.
It has surprised us so much !
.
Eine Video konnte ich davon machen.
I could have filmed one and only one video from her century act.
.
.
.
Daher habe ich dann einmal mit ihr geübt,
und scheinbar hat sie Lust zu schwimmen wie ihre Kinder.
After that, I have practised with her one time,
It seems to me she is interested to learn and can swim like her children.
.
.
Alles hat einen Preis.
Everything has a price.
.
Das ist was ich von Naddel bekommen habe bei dem Schwimunterricht.
This is what I got from Naddel during the swimming course.
.
.
Leider müßten wir den Urlaub früher beenden.
Ich bin überzeugt, daß Naddel auch schwimmen kann mit weiteren Übungen.
Unfortunately we have to shorten our vacation.
I am sure that Naddel could swim with further training.
.
.

Dicke Zehe

Nach einem Toben letzte Woche lahmt unsere kleine Dalin. 
Wie ist es passiert, wissen wir nicht, obwohl wir dabei waren. Sie hat nicht gequietscht, ist nicht hingestürtzt....einfach nichts auffälliges. Sie hat immer das rechte Hinterbein hochgehoben nach dem Aufstehen, und wenn sie schnell lief, lief sie mit 3 Beinen.  Wenn sie normal ging, dann war es okay.

Wir haben sie untersucht, und konnten nicht feststellen wo sie Schmerzen hat.
Auf jeden Fall sollte die Pfote rechtes Hinterbeines sein.
Wir haben sie paar Tage schonenlassen, und in der Hoffnung daß es besser wird, was auch der Fall sein könnte.
Sorry, keine Verbesserung, und wir haben dann entschieden, unseren Urlaub zu beenden und sind am Sonntag nach Hause gefahren.
Gleich Gestern am Vormittag standen wir bei unserem Tierarzt.  Der hat sorgfältig untersucht, Kreuzband und Gelenke sind es nicht.  
Aber was hat sie überhaupt?? Ohne Röngten kann man auch schwer zu sagen, dann wurde ihre Pfote geröngt.   Es wurde festgestellt, daß der Ball einer Zehe geschwollen ist, und der Knochen selbst von dieser Zehe ist völlig in Ordnung.  Fremdkörper sollte auch nicht sein weil nach so vielen Tagen, Eiter nicht zu sehen ist.

Böser Arzt hat Dalin mit einer Spitze gepiekt------AU!!
Doch geholfen.  Heute geht es ihr schon deutlich besser. 
Eine kleine Zehe hat so viel Schmerzen gebracht, so daß sie nicht richtig laufen kann!

Es ist schon ein bißchen doof, den Urlaub abzukürzen.
Noch schlimmer ist, wir haben eigentlich mit Fenja & Co. abgemacht, daß wir sie zu Hause am Donnerstag besuchen.  Denn sie wohnen nicht weit weg von unserem Urlaubsziel.   Ramona hat deswegen den Tag sogar freigenommen.  Nun sitzen wir schon zu Hause und können diesen Termin natürlich nur noch absagen wegen der Entfernung. 
100 x Sorry Ramona, Dieter und Fenja!!  Ehrlich gesagt, ich finde es sehr Schade.


AH, ich darf es nicht vergessen.  Dalin bedankt sich sehr für Eure lieben Wünsche:-))
.
.

Montag, 29. August 2011

Wir sind wieder da!



Hallo, wir sind aus dem Urlaub zurück.
Wir waren auf Usedom und Rügen.
Das Wetter war ausgesprochen gut.
Leider hat Dalin einen kleinen Unfall bekommen,
und wir sind dann früher nach Hause, um TA zu besuchen.
Es gibt soooo viel zu erzählen.....
zuerst unsere Urlaubsbilder sind verfügbar.

.
.

Viele Grüße von den Schwimmern:-)
.
.

Sonntag, 14. August 2011

Hallo Bayuma

Dieser schöne Hund ist unsere Schwester Bayuma
This beautiful dog is our sister Bayuma
.

Elga hat uns gestern zum Grillen eingeladen,
und Bayuma hat wahrscheinlich gedacht..Oh nein, die Verwandten!
Elga has invited us for BBQ yesterday,
and Bayuma might have thought...Oh No, the relatives!
.
Wir haben den Stürmer Loui getrennt,
damit die Schwestern ohne Störung mit einander spielen könnten.
Bayuma ist Dalins beste Freundin, und die Beiden spielen sehr sehr gut zusammen.
We have separated Loui from his sisters,
so that they could have played without any disturb.
Bayuma is Dalin´s best friend, and they love to play with each other so much.
.
.
.

Bayuma ist sehr beweglich wie Gummi, schon immer.
Bayuma can move her body like soft rubber.
.
Und die Menschen?? Oh, Danke Danke Elga und Rene!
Wir sind mit so einem vollen Bauch wieder nach Hause gefahren:-)
Elga hat uns sogar heute das Abendbrot auch versorgt!
What about us ? Oh Thank you so much Elga and Rene !
We drove back home with such a big belly.
Our Dinner this evening is even supplied by Elga !
.
.

Freitag, 12. August 2011

Sind Hundehalter Hundeliebhaber?

Sind Hundehalter alle Hundeliebhaber? Das kann ich wirklich nicht zustimmen.
So wie auf dem heutigen Grillfest, hat nur ein von 5 Hundehalter Naddel gegrüßt.
Die anderen haben sie total cool ignoriert.



Das macht mir nachdenklich!
.
.

Naddel beim Grillfest

Wir haben heute Grillfest in der Firma gehabt.
Ah, tja, bei dem Wetter weiß ich nicht......
Teilnehmer waren auch nicht viele wegen der Ferienzeit....

Alleine gehen wollte ich nicht, mit 3 Hunden bei solchem Betriebsanlaß wird es zu unruhig sein.
Was tun??

Naddel ! Wer sonst?




Naddel hat immer am Tisch zugeguckt, und nichts bekommen. 
Es ist ihr total ungewöhnlich!  Frauchen hat daran gedacht und ihr ein Stück Pansen mitgebracht.

Zu Hause war Dalin sauer auf Frauchen.   Sie ist einfach geladen.
Ah..die Hunde sind schwer zu bedienen!
.
.

Donnerstag, 11. August 2011

Ein stolzer Loui

Diese Video zeigt,  ein Hund, der Loui heißt, hat den Hauschuh seines Herrchen geklaut, und seine Beute ganz stolz überall geschleppt.    Er hat sich zu gleich so gefreut, wie seine Schwester sich darüber geärgert hat.

video

Viel Wasser, viel Spaß


Dieser nasse Hund in dem Bild ist meine Prinzessin Dalin.   Es regnet bei uns seit Tagen, so lange daß ich jetzt nicht mehr weiß wann wir das letzte Mal trocken hatten.  Der Regen ist aber nicht der Grund warum meine Hunde heute Mittag so naß geworden sind, da hat es nur genieselt.


Ahh...Naddel auch so naß.....gute Figure haben sie:-)

Der Grund ist........diese Bande hat heute viel Spaß mit Sixti gehabt, richtig verrückt getobt, und sind zum Schluß in der 50 cm tief Wasserpfütze gelandet.

Der Gipfel ist....
.
.

Wie sieht der Loui aus????

Aber bestimmt viel Spaß gehabt:-)
.
.

Mittwoch, 10. August 2011

Selbstgemachte Panik

Miss Dalin hat selber den Ventilator umgeschmissen,
und sie hatte plötzlich so viel Angst davor,
weil der nicht mehr senkrecht steht?!?
Wenn ich mich nicht irre, kennt sie diesen Monster seit mehr als 4 Jahren.
.
.

video

Schon wieder kam Mama Naddel um ihr zu helfen!
Das ist auch der Grund warum Dalin Angsthase ist:-)
.
.

Dienstag, 9. August 2011

NIcht mehr zum Aushalten

Heute ist wohl der Gipfel mit dem Wetter!
Alle 20 bis 30 Minuten ein Regenschauer, wie Wasser aus dem Eimer.

Ich habe kaum Hoffnung mehr, daß wir noch Sommer haben. 
Bin langsam melancholisch........
.
.

Montag, 8. August 2011

Guten Morgen

Heute Morgen als es gerade hell war, wurde ich bereits vom Fußgängerin geweckt.
Eine weibliche Stimme entlang der Straße..blah..blah..blah...ohne Pause.
Es war aber kein Grund daß ich aufstehe, klingelt mein Wecker ja noch nicht.

Gleichzeitig hat Dalin runter Wulff gemacht, und noch mal, und wieder mal.  Weil sie gestern nur einmal Haufen gemacht hat, habe ich gedacht sie mußte mal.  Schnell bin ich aufgestanden und nach unten gegangen.  Sofort die Tür zum Garten aufgemacht, und ist diese Fußgängerin gerade bei unserem Tor vorbeigelaufen, genau genommen waren 3 Frauen, 3 Nordic-Joggerinnen, aber nur eine Stimme, die gleiche Stimme,  weiterhin zu hören. 
Die Hunde sind auch sofort raus in den Garten gekommen, und hat Dalin gleich Wulff gemacht.  Sie war gleich wieder beruhigt weil sie saß nur 3 Frauen.  
UND? Hunde sind selber wieder reingegangen, und haben sich hingelegt.  

Dann habe ich verstanden. Dalin hat Wulff gemacht weil sie diese ungewöhnliche Stimme gehört hat.
Wieso ungewöhnlich, darf man nicht mehr in unserem Dorf reden??  Ich habe die Uhrzeit erst geschaut......05:00!    Kein Wunder!  Meine Hunde bellen nicht wenn jemand ganz später bei uns vorbeilaufen und spricht oder singt - sie haben sich daran gewöhnt.  Aber so früh? 05:00?  Nur Zeitungsträger kennen Sie, der ist aber ganz leise und spricht nicht.

Ich bewundere diese Frauen, wie fruh stehen sie auf? um 04:00?? Sie schlafen nicht?
Und so fruh kann die eine schon so viel reden, muß ich ihr fast einen Award verleihen.
Aber ich will schlafen, wenn sie mich noch mal auf diesem Wege weckt, werde ich aus dem Fenster schimpfen.
.
.

Sonntag, 7. August 2011

Nasse-Bobtail-Mix

Naddel
.
.
Dalin
.
Loui
.
So ist es heute bei uns.  Mal Sonne, Mal starker Regenschauer.
Bis jetzt sind die Hunde nur nass an Beinen:-)
.
.

Verrückte Mama

Falls jemand noch nicht weiß..
....unsere Naddel ist zeimlich verrückt.
.
Sie sieht schon so aus:-)
.
.
Sie guckt Loui an....
.
Sie guckt Dalin an...
.
.
Sie jagt die Kinder.....
.
.
UPS...Oma bitte nicht so schnell..
.
.
Keine Bange, sie jagt weiter so brav:-)
.
.

Ist es ein Geschenk für Naddel:-)



Ich mußte lachen als ich diesen Artikle im Internet gesehen habe.
Das ist vielleicht was wir Naddel schenken können.....sie hat nämlich Angst vorm Schwimmen:-)
.
.

King Loui

Hi, ich bin Loui, King Loui!
Die Welt ist unter meiner Kontrolle.
.
.
Sogar Frauchen gehört mir ganz alleine.
.
.
Peinlich, sehr peinlich....
...mein Bruder Loui ist ein Spinner!
.
.
Ich pinkele darauf was meine Schwester behauptet!
.
.
Ich habe keine Story erfunden.  Es war tatsächlich so, als ich Gestern Abend auf dem Rasen saß, und wollte wieder Bilder von den Hunden machen.....Dalin lag in meiner Nähe, und dann kam Loui raus, total lässig.....demonstriert hat sich auf meine Beine hingelegt vor Dalin. 
Ja, die Hunde liegen auch gerne auf Schoß zu schmusen, sie meinen damit auch manchmal sie besitzen uns.
Ich wußte ganz genau was Loui damit meinte, und habe ihn weggeschoben.  Dalin hat ihn dann angeknurrt weil Frauchen ihm auch nicht erlaubte.  Was macht Loui, er hat vor ihr angepinkelt.
.
.

Mittwoch, 3. August 2011

Rudeltier

Weil wir 3 Hunde haben, und wenn man die Hunde beobachtet, dann sieht man wirklich viel.

Immer morgens schleckt Dalin Naddels Lefzen, und Dalin und Loui schlecken sich auch die Lefzen gegenseitig.  Jetzt neues Ding haben die beiden Kinder heute Morgen Mama , links und rechts, die Lefzen schlecken.    Aufpassen, Naddel schleckt die Beiden NIE.
Warum taue ich mich so fest zu sagen, ich glaube es ist "Guten Morgen" Gruß.


Heute war Sixti der Dummi bei unserem Rudel!
Sixti stand nur hinter Dalin, wahrscheinlich zu nah, hat es Dalin nicht gefallen....eine Zickige:-)
Dann hat die Dalin mit ihm geschimpft.  Keine 5 Sekunden stand Loui vor Sixti, zwar hat er nicht geknurrt oder in dieser Richtung, aber er hat ihn verhindert weiter zu gehen - deutlich genug.
Loui wußte eigentlich gar nicht was passiert ist, weil er vorne weg war. Er hat nur gehört, daß Dalin negativ geschimpft hat, prompt wollte er sein Mädel retten.
Das habe ich wirklich nicht gedacht, daß Loui so royal bei seinem Rudel ist:-)
In seiner Stelle würde ich Dalin nicht retten, wenn sie immer mit mir rumzickt und mich ab und an mal verprügelt.

Also, Rudeltier sind die Hunde.
.
.

Dienstag, 2. August 2011

Blutsauger


Dieser Blutsauger hat MEIN Blut, ohne mich zu fragen, einfach gestohlen.
Eine Frechheit!
Zum Glück hat Frauchen frühzeitig es entdeckt.

Eurer Loui
.
.



Gute und schlechte Nachricht

Danke für Eure guten Wünsche!
Man hat sich bereits für den schlimmsten Fall vorbereitet, zum Glück konnte Andra nach Hause kommen. Sie ist jetzt munterer geworden.

Leider wurde eine unheilbare böse Krankheit entdeckt, und man kann dabei nichts machen:-((((

Ich kann wirklich nicht sagen, daß es mich nicht betrifft.  Schließlich gehen wir fast 5 Jahre zusammen spazieren.  Weitere daran denken will ich gar nicht.  Ich wünsche Andra, daß sie noch viel Lebensfreude und ganz starke Lebenswille hat.  

Alleine Sagen ist nichts, morgen will ich ihr was leckeres kochen!
.
.

Alle Pfoten drücken

Als ich eben beim Mitttag-Spazieren nur Gudrun und Sixti gesehen habe, habe ich noch gedacht, Andra bleibt zu Hause weil heute sehr warm ist.
Leider geht es unserer Kumpelin seit gestern Abend nicht gut.  Sie wird jetzt zum Tierartz gehen.

Ich mache mir natürlich Gedanken, sie ist nicht mehr die jüngste und hat kronische Krankheit.
Wir drücken alle Daumen und Pfoten daß der TA ihr helfen kann und sie es schafft!!!
.
Unsere Gedanken sind bei Dir liebe Andra.
.
.

Montag, 1. August 2011

Befunde


Die "Mutter und Kind" Pilze hat Frauchen gefunden, den Ball hat Loui gefunden.
.
.

Freuen oder Enttäuschen?

Laut Wettervorhersage sollte das Wetter im ganzen Norden nur den ganzen Tag Regen geben.
Daher sind wir auch nicht mit Reisemobil weggefahren.
Aber...
Dann....
Kein Tropfen Regen hat es gegeben an den beiden Tagen!

Ehrlich, wir wußten nicht ob wir uns daüber freuen oder ärgern sollten.

Nächstes Wochenende muß Hartmut am Sonntag arbeiten, also wieder zu Hause hocken heißt es.
.
.