Sonntag, 30. September 2012

Königreich erweitert, undankbare Hunde

.
Ich habe es gemerkt, daß Naddel seit einer Weile ab und an mal alleine im Badezimmer bleibt.
Das hat sie bei uns die ganzen Jahre nicht getan.  Das Badezimmer gehört Dalin, und Naddel hatte nie die Absicht, dieses Zimmer zu besitzen.  Heute habe ich sie dort erwischt beim Schlafen.
.
.
Es gibt auch keinen Stress zwischen Mutter und Tochter.  Sie teilen es:-)
.

..
Loui meinte wahrscheinlich, er wollte sich gar nicht einmischen...zwischen Frauen zu gehen ist hochgefährlich:-)  Er hat sich um gedreht und nicht hingeguckt.
.
Ich habe die Hunde geschaut, und habe mich gefreut.  Wie schön daß sie ihre Pause machen, die sie eigentlich brauchen.  In der Woche schlafen sie am Vormittag, und wenn Naddel am Wochenende meint, sie muß die Menschen beobacten, ist sie dann sehr müde am Abend.
Diese Gedanken sind gerade durch meine Kopf geflogen, dann war ich sauer!!
Die Hunde haben es wirklich gut, sie haben gefrühstückt, Leckerei zum kauen bekommen, und dann gepennt. Und ICH??   Heute Morgen hat mein Wecker um 07:00 geklingelt.  Ich bin noch 15 Min. im Bett geblieben...und als ich gerade aufstehen wollte, hatte diese wilde Bande schon keine Geduld mehr.  Sie haben wieder wilde Band gespielt, geheult und gebellt, ja bloß Frauchen SOFORT aufstehen muß.    Es ist wahr, ich war noch im Bett und habe gar keinen Larm gemacht.  Die wollten mich nicht begrüßen, sondern mich wecken.
Diese undankbaren Hunde nehmen gar keine Rücksicht!  Frauchen ist den ganzen Tag auf den Beinen nach dem Aufstehen.  Nur 15 Minuten kein Geräusch zu hören machen sie schon Theater.
Na, warte! Ich wecke Euch heute Nacht um 03:00.
.




.

Freitag, 28. September 2012

Frauchen klein, Loui groß

Tja, ich hatte immer keine Lösung, wie ich weiter mit Loui übe, durch meine Beine vorwärts und rückwärts zu laufen.  Denn ich bin zu klein, und der ist zu groß.  Der kommt einfach nicht um die Kurve:-)
Gestern war ich pötzlich so "smart", und habe eine Lösung gefunden.  Ich muß nur entsprechend rücken, um seiner Kurve zu passen....so einfach ist es:-)
Ich habe sofort mit ihm probiert, und es funktioniert!
.
Hier ist die Video wo ich gestern das erste mal mit ihm geübt habe.
.

video
.
Bis jetzt kann nur Dalin diese Übung.  Okay, mit Loui habe ich schon die Lösung.
Naddel ist auch dabei weitergekommen, und übt ganz fleißig.
HmmmHmmm, aber Dalin übt jetzt eine Erweiterung dieser Übung. 
Herrchen sagt, wenn sie es kann, muß sie dann Doktor werden!  Das warten wir mal ab:-)
.


Donnerstag, 27. September 2012

Loui ist umgezogen

Seit paar Monaten schläft der Loui nicht mehr im Hundezimmer in der Nacht??
Zuvor hat er so gerne dort in seinem Bett geschlafen.
Jetzt schläft er im Hauswirtsschaftsraum.  Warum?
1) Naddel ist jetzt mächtiger, er möchte den Stress nicht haben und will nicht bei ihr schlafen.
2) Er hat jetzt Nachtschicht. (Da ist die Hintertür die wir überwiegend benutzen.)
3) Er ist beleidigt, weil er kein neues Bett bekommen hat.
4) Er will Dalin ärgern, damit sie dort neben dem Treppenhaus nicht schlafen kann, was sie gerne ab und an mal tun.
5) Die beiden Mädels haben ihn weggeekelt.

Es ist mir schleierhaft.  Vom ersten Tag an schläft er schon im Bett, egal wo es steht. 
Kann jemand bobtailisch, und bitte ihn mal fragen!
.
.

Mittwoch, 26. September 2012

Feuerring ohne Feuer

video


Was man mit uns macht??
Wir müssen jetzt durch so einen Ring laufen.
Mag sein, daß Frauchen noch einen Feuerring davon macht?
.
 


Montag, 24. September 2012

Spät, aber nicht zu spät

Ich, das Frauchen, bin bestimmt sehr doof, sogar möglicherweise geistlich behindert!
Die ganzen Jahre habe ich nur EINEN Wassernapf für 3 Hunde zu Hause zur Verfügung?!?
Im letzten Urlaub ist es mir plötzlich eingefallen, wieso stelle ich nicht einen 2. hin?
.
.
Seitdem ich diesen 2. in den Flur hingestellt, trinken die Hunde oft da wenn sie, rechts im Arbeitszimmer, oder links in ihrem Hundezimmer, sind.  Sie laufen nicht mehr zum Hauswirtsschaftsraum zum trinken.
Demnächst besorge ich einen großen, auch mit Deckel, damit sie weniger tropfen.  Dieser kleine gehört eigentlich zu dem Reisemobil.
.

Samstag, 22. September 2012

Jagdgenossen

WER BLUT UND ROHES FLEISCH NICHT SEHEN KANN,
BITTE DIESEN ARTIKEL NICHT LESEN!!
.
 
 
Gestern sind wir weiter weg gefahren,  durch Land und Wasser.....
.

.
......um unsere Jagdgenossen, Bandit & Co, zu treffen.
.
.
Wuff-Wuff-Wuff....2 Banden, 6 Hunde.
.
.
Da waren wir fleißig am Jagd!
.
Nach der harten Arbeit durften unsere Jagdmenschen
 ersten zu Hause ihr Futter (ihren Kuchen) bekommen.
.
Wir Hunde haben uns noch im Garten amüsiert.
.
Naddel + Bandit
.
Dalin + Bandit
.
Lass uns mal spielen.
.
Wo war der Loui?
Im Garten war er ganz kurz und wieder verschwunden.
.
.
Er hat einen Knochen im Garten geklaut,
und ist schnell reingegangen!
Ein echter Dieb stiehlt überall, nicht nur zu Hause.
.
Voller Beute sind wir nach Hause gefahren.
Ein ganzes Lamm und noch 2 Köpfe..........
Der Schlund hat uns am Mittag schon sehr gut geschmeckt:-)
.
.
Das ist unser Stolz und unser Afternoon-Tea.
.
.
Loui, wie immer, er muß zuerst was neues kennenlernen.
.
.
Dalin ist sofort verliebt in den Schädel.
.
Jetzt kommt die Feinschmeckerin, Naddel!
.
.
Ich halte es fest....
.
.
Ich pulle...
.
.
Ich kaue mit linker Seite...
.
.
Ich kaue mit rechter Seite...
.
.
Ich schlecke es...
.
.
Sie hat wirklich gekämpft.
Selten hat Naddel so viel Leidenschaft am Knochen.
Sie hat am meistens gefüttert.
Wenn ich ihn nicht von ihr weggenommen hätte,
wäre der jetzt ganz in ihrem Magen.
.
Morgen gibt es weiter Lamm-Mahlzeit.
(Nur für Hunde! Für Menschen gibt es noch nicht,
weil Frauchen noch nicht weiß, wie sie es kochen kann - Blödsinn, roh natürlich!)
Lecker, lecker, lecker.
Hallo, Bandit, Whoopie & Prada,
habt Ihr schon was bekommen?
.
 
 
 

Donnerstag, 20. September 2012

Diese Woche.....

Tja, Frauchen sagt sie hat herbstliche Depression.  Fast die ganze Woche hat sie zu Hause wenig geschafft. Sie ist hin und her gelaufen und wußte nicht so genau was sie machen sollte.

Frauchen sagt: Ob ich nun Depression habe, oder einfach irre bin, kann ich nicht sagen. 
Auf jedenfalls seit gestern ist es bei uns Herbst, und meine Laune sinkt immer tiefer.  Ich gebe zu, als ich den Dauerregen sah, waren meine ersten Gedanken...sofort ins Bett springen und nicht mit der Bande ausgehen.  Diese Nässe, den Dreck, kenne ich irgendwie nicht.
Mit viel Kraft habe ich es überwunden....Regenjacke, Regenhose, Gummistiefel....bin wieder einundhalb Stunden gelaufen, ohne einer identifizieren konnte, ob ich Frau oder Mann bin in solchen Regenausstattungen.
Winterdecke und Hundedecke für Naddel habe ich, GsD, gestern rechtzeitig rausgeholt.  Oh...seit gestern ist es ganz schön frisch...ZZzzzzzz.

Um Frauchen zu trösten, sind wir besonders artig!
.
.
Loui geht automatisch aus der Küche wenn die Menschen ihr Abendbrot nehmen.
.
Frauchen: Wahrsinnig! Seit gestern ging Loui tatsächlich selber aus der Küche, und hat sich im Flur oder sogar im Arbeitszimmer hingelegt, während wir das Essen auf den Tisch gebraucht haben.
Hartmut hat den Hunden Tischverbot konsequent durchgesetzt nach dem Urlaub, und freiwillig war bis vorgestern kein Hund ( Dalin und Loui ).
.
.
Chefin Naddel hat diese Gelegenheit ausgenutzt, und den Durchgang gesperrt.
Ich habe doch berichtet, Naddel ist zur Zeit ganz schön CHEF!
Sie hat Dalin sogar immer weggeknurrt, weil sie Louis Freßnapf noch abschlecken will, und Dalin auch.
.
Wir wollen Frauchen auch fröhlicher machen, wir sind sehr kooperativ beim Training.
.
Frauchen: So plötzlich machen die Hunde bei Tricks Fortschritte, obwohl ich, ganz ehrlich, im Sommer wirklich nicht intensiv mit ihnen geübt habe.  Überwiegend mache ich oft in der Richtung "Agility" im Sommer mit der Bande, und es ist ehe wenig Herausforderung nachdem sie schon so lange dabei sind. 

Seit dieser Woche ist alles wieder normal bei uns.  Wir gehen wieder mit Kumpel Sixti nach seinem Urlaub; Die 12 Pfoten sind wieder so dreckig und schwarz; Und Weihnachten ist es noch lange hin:-(
.
Wir wissen nicht warum Frauchen so stöhnt?? Wir vermuten, weil sie jetzt weniger ißt!
Jawohl, das ist der Grund.  Darüber müssen wir mit Herrchen sprechen.  Wir müssen bald eine Lösung finden, denn wir können nicht immer so artig sein, und wir haben auch keinen Bock ihre blößen Tricks zu machen!
.
.

Mittwoch, 19. September 2012

Vor 6 Jahren....

.
Vor 6 Jahren schlief unsere Baby-Dalin im Bad........
.
.
Nach 6 Jahren schläft immer noch dort,
genau diese Stelle, genau diese Haltung:-)
.
 


Montag, 17. September 2012

Frauen putzen gerne

Alle Weiblichen putzen gerne!
.
.
Naddels Leistung
Sie putzt sich am liebsten am Heizungskörper und am Türrahmen.
.
.
Dalins Arbeit
Sie putzt sich am liebsten an Kleiderschränken.
.
Frauchen putzt, putzt und putzt hinter her,
und Loui kann es nicht verstehen,
was die Weiber da machen!
.
 

Sonntag, 16. September 2012

Ein schöner Herbsttag

Leider ist es Herbst......wünscht sich keiner:-(
.
Aber wenn es so ist wie heute, kann ich es ganzes Jahr aushalten!
.
Farbenfroher Sonntag
.
.

.
.
Diesen Käfer habe ich vom Spinnenetz gerettet.
Da in dem Bild hat er sich gerade erholt und gekratzt.
Ja, ich weiß, nun wird die Spinne verhungern....
Aber ich sah daß der noch lebt, und ich konnte mich nicht beherrschen.
.
.
 

Neuer Gericht

.
Das ist der neue Gericht für die Bande, Sardine! Ich habe es im Supermarket gefunden, und schnell mit nach Hause gebracht.  Gestern haben sie Kleinmenge probiert. Es hat ihnen geschmeckt und sie vertragen es auch.  Prima!
.
.

Freitag, 14. September 2012

Die Königin ist erwachen



Nach langer Beobachtung muß ich den Zustand von Naddel aktualisieren.

Naddel hat sich in ihrem Rudel vor längerer Zeit schon zurückgezogen, ich glaube ca. 1 Jahr lang.
Es war uns überhaupt nicht klar, wer unter den Hunden zu sagen hatte.  Zwischen Loui und Dalin konnte keiner die Chefposition ergattern.  Meiner Meinung nach gab es in der Zeit keinen Chef, und Naddel ging dem Ärger aus dem Weg.

Auf der anderen Seite haben wir auch gemerkt, daß sie ruhiger geworden ist.  Sie lief nicht mehr so schnell wie früher, hatte auch weniger Lust mit anderen Hunden zu spielen.

Na, wir haben uns gedacht, man wird langsam alt auch wenn sie so agil ist. 
Es ist nicht schön aber es ist die Natur:-(
Zusätzlich tut die Hitze einem alten Hund auch kein Gefallen.

Vor dem Urlaub im August habe ich eigentlich schon gemerkt, daß da eine Veränderung gab.
Naddel blieb nicht mehr ruhig, wenn Loui ihr frech war.

Dann waren wir im Urlaub, wir sind mit der Bande immer schwimmengegangen.  Wir mußten eine nicht kurze Strecke laufen bis wir ans Wasser kamen, und dann noch nach dem Schwimmen zurück.
Ich habe mir schon Gedanken gemacht, ob Naddel es konnte.
Wir waren vorsichtig, und haben die Bande nicht so lange spielenlassen, obwohl Loui und Dalin nie genug beim Schwimmen kriegen.  
Für mich mußte es so sein, daß Naddel nach dem Schwimmen einmal Schlafen mußte/sollte/wollte.
NEIN,  sie war total munter und hat mich immer genervt, wann bitte schön sie das Essen bekommt.
Okay, es geht ums Essen, ist es wahrscheinlich nicht unnormal.  Es ist uns aber keinelei aufgefallen, daß sie müder als sonst war, sondern umgekehrt, munterer!

Nun haben wir wieder den Alltag, ist sie weiterhin ganz gut drauf.  Sie läuft immer vorne weg, sie ist frech.



Denke nicht, daß sie da geschlafen hat.  Sie hat die ganze Zeit an dem Türrahmen gekratzt, um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Was uns sehr wohl aufgefallen ist, sie hat sich wieder auf die Szene gesetzt.  Sie schnappt Dalin wieder, wenn ihre Tochter nach ihr ins Auto springt.  Sie knurrt Loui weiterhin weg, wenn der frech ist.    Das schmeckt ihren beiden Kindern nicht, gar nicht! 

Wir machen uns gar keine Illustion.  Naddel ist 11, und ihre Kondition ist nicht mehr so wie früher.
Entsprechend hat sie ihren Kindern nicht mehr so viel zu sagen, und auch im Allgemein ruhiger.
Aber was untern den Hunden los ist, kann ich nicht genau sagen????  Und sie ist so lebendig, mehr als Dalin!

Ich will sie nicht überfordern, aber auch nicht unterfordern.  Irgendwie mussen wir wohl vorsichtig und vernünftig beobachten, und entsprechend mit ihr umgehen.

Wir freuen uns auf jedenfall ganz doll, weil es uns zeigt, sie hat Freude.
So Mäuschen, was kann ich morgen mit Dir spielen??
.
.

Mittwoch, 12. September 2012

Zwischen Sonne und Regen

Zwischen Sonne und Regenschauer haben wir heute die Natur ganz nah geschnuffelt.
.
.
Die wilde Bande machen ihre einzigartige Haltung beim Photografieren!
.
Naddel, wie immer, in ihrem verrückten Stil.
.
Dalin, ein bißchen naiv.
.
Sieht der Loui nicht aus wie eine Garde?
.
Hunde bitte anständig ein Bild machen!
.
.
Na, endlich!
.
.
 


Dienstag, 11. September 2012

Trauriger Loui



Wer kann diesen hübschen, lieben Hund grausam missbrauchen? Wer, W E R??
Leider ist sein Herrchen.
Ich lag so ruhig, so artig, so lieb, so brav, unter dem Eßtisch, und wollte meinen Menschen beim Essen gesellschaftleisten.  Herrchen wollte unbedingt daß ich von dem Tisch entfernt bleiben.
Daß Dalin es machen soll, wundere ich mich gar nicht! Sie ist nicht ruhig, nicht artig, nicht lieb, und auch nicht brav. Außerdem gehört ihr der Tisch gar nicht!
Ich habe seinen Wunsch verweigert, egal wie oft er mich gerufen hat.  Ich bin nicht in der gleichen Stufe wie meine Schwester.
Dann kam er.....hat mich aus dem Tisch gezogen wie ein Schlachter.
Ich war so enttäuscht, so sauer, so traurig...habe an der Ecke geweint.
So ein elendes Schicksal, wieso ICH, der Loui??
.
Version vom Frauchen:
Daß Loui sauer ist, sieht man selten:-)
Es ist nichts neues für die Hunde, sie sollen weg von dem Tisch sein wenn wir essen.  Aber heute Abend bestand er darauf, nicht aus dem Tisch zu kommen. Es darf leider sowas nicht bei uns! Entweder sagen wir nichts, oder werden wir unseren Befehl durchsetzen.  Ich bewundere Herrchen, daß er heute so ruhig geblieben ist.  Ich werde ihm längst eine Zeitschrift hinwerfen.  Herrchen hat ihn nur am Halsband rausgeholt.   Der Loui war so sauer, und hat eine ganze Weile geschnaubt.  Hinterher wollte er Herrchen auch nicht mehr küssen - Lach:-)
.
.




Montag, 10. September 2012

Hundegedicht

Blauer Himmel, leichte Brise,
begleitet mit Abendrot....
.
.
Gartentisch schön gedeckt,
Blümchen strahlen ihren Charm.....
.
.
romantisches Feuer,
verführerische Gerüche.....
.
.
Würstchen mit ihrer aufreizenden Figur rufen,
knutsche mich, beiß mich.......
.
.
liebesvoller Blick,
für Dich werde ich alles tun.....
.
.
Nie werde ich genug von Dir haben.
Ich liebe Dich, Grillen.
.
.
Und Steak, Du bist mein eins und alles.
.
.
Ich schaue tief in Deine Augen und frage...
Wann, Wann kann ich wieder grillen?
Du sagst, später..später...nächstes Jahr.
Mein Herz fällt in Fetzen.
.
.
 
 


Samstag, 8. September 2012

Komische Woche

Es ist eine ganz komische Woche für uns, die wilde Bande!
Nach dem Urlaub müssen unsere Menschen wieder zum Jagen gehen, es ist zwar traurig, aber unnormal ist es nicht.  Schließlich müssen wir essen, auch wenn die beiden jetzt meinen, sie wollen weniger füttern.
.
Komisch ist es, jetzt in der Woche mittags hat Frauchen uns, statt immer zu dem Nachbarwald, fast jeden Tag woandershin gefahren.  Noch komischer ist, sie hat fast jeden Tag gute Laune.
Hat sie neue Liebe? Hat sie im Lotto gewonnen? Oder hat sie ihre Midlife-Crisis schon hinter sich?
Wir freuen uns natürlich über solche Veränderungen, nun ist man doch ein bißchen unsicher!
.
So wie heute hat sie einige Stunden in der Küche verbracht, zahlreiche Gerichte gemacht. 
Uns hat sie auch Fleisch-Teller angeboten - Rindfleisch, Putenfleisch, Hackfleisch, Hähnchenmagen, Hähnchenrücken. Wuff, so viele Sorten auf einmal, Gemüse und Obst zählen wir ja gar nicht mehr.
Heute Abend zum Nachtisch haben wir sogar Rinderschulter bekommen?
Angeblich werden wir morgen grillen, unser Steak ist schon im Kühlschrank.
Sogar mit der heutigen Pflege hat Frauchen uns geschont....kürzer als sonst.  Naja, mit Filz und Knoten haben wir jede Woche ungefahr so viel oder ehe so wenig. Diese Woche kann nicht anders sein!
Nun sind wir noch unsicherer.  Geht es ihr wirklich gut?
.
Beim Herrchen ist es auch alles andere als normal.  2 Tage war er außer Haus, alleine mit Reisemobil unterwegs??  Wie kommt er klar ohne uns und Frauchen? Dann gestern kam er mittags schon nach Hause mit 4 Augen.....

.
 
Hatte er Rauferei, oder Schönheitsoperation?  Er hat sich ganz normal verhalten, nur 2 Augen mehr!
Nun sind wir noch mehr unsicher.  Was ist los hier? Kann Herrchen noch jagengehen? Wird jemand unser Futter verdienen?
.
Aber Frauchen hat gleich gestern Abend dickes Eiskreme und viel Essen gekauft, um Herrchen zu trösten.  Dabei hat sie natürlich ihr Teil auch mitgekauft.  Wollen sie nicht weniger essen?  Hat Frauchen doch Eis verboten, und deswegen mit Herrchen noch diskutiert....haben wir uns verhört?
.
Es stimmt wohl etwas hier nicht.........
.
Aber so langfristig wollen wir uns die Gedanken nicht machen.  Wir geniessen zuerst ein schönes Wochenende, und wünschen Euch auch ein super-tolles.
.
Es grüßt sich, die wilde Bande
 
 
 

Donnerstag, 6. September 2012

Kratzhilfe

Naddel kratzt gerne ab und an mal ihr Kinn an meinem Schreibtisch.
Aber im Urlaub gibt es keinen, was tun?
Keine Bange, sie hat einen Ersatz im Wohnmobil gefunden.
Es ist kein Zufall!  Ich habe es ganz genau gesehen, sie stand vor dem Bad, hat reingeguckt und dabei überlegt...überlegt....dann......

video
.
 
Das ist ihr neue Kratzhilfe, die Duschkante!
.
.
 

Mittwoch, 5. September 2012

Wo gibt es keine Hundehaare?


Als ich das beim Essen gesehen habe, mußte ich ein Bild davon machen.
Wo gibt es bei uns keine Hundehaare?? Im Mund, im Bett, im Waschbecken, an der Hose, am Auge....Denke nicht daß ich ja schon graue Haare habe falls Ihr ein paar sieht, es sind NUR Hundehaare:-))))
.




Dienstag, 4. September 2012

Erlebnisse im Urlaub


Auf einem Camping-Platz haben wir so ein Wohnmobil gesehen.
Lach nicht, sie haben alles dabei.  Innerhalb 15 Minuten haben sie alles, zack-zack, aufgebaut!
Da habe ich, wo die Pfeife zeigt, ganz interessant beguckt:-)
.

Guck mal, Herrchen mußte uns auch mal das Spielzeug holen.
Da hat er wirklich eine WELLE gemacht!
.

Eine Maurer zwischen Herrchen und Dalin!
.

Naddel stand jedes Mal hinterm Herrchen, und drängte ihm auf....schnell , Dich ausziehen, komm mit uns ins Wasser......
.

Noch enger geht es nicht mehr!  Alle lauern was Frauchen zum Füttern macht:-)
.

Wir glauben, wir haben bei dem Camping-Platz an der Elbe Biber entdeckt!
.

Der Baum ist direkt vor dem Wasser.  Herrchen meint, die beiden großen Löcher sind der Eingang.
.

Mama Naddel wollte immer an dieser Stelle liegen, wo die Bienen und Wespen so fleißig waren, obwohl sie immer wieder große Panik vor ihnen bekommen hat.  Frauchen hatte jedes Mal langes Gesicht wenn sie es sah:-)
.