Donnerstag, 30. August 2012

Die wilden Urlauber, Teil 2


21. Aug. 2012 
Gestern haben wir Zorge verlassen, und sind nach Elbingerode.  Es war ein Tag daß man sich am liebsten nicht bewegt.  Am Nachmittag war es so schwül, und wir haben uns noch verfahren…hahaha, ganz andere Richtung waren wir, Dank Navi!

In der Zwischenpause müßten die Hunde die Runde drehen,  da habe ich gedacht, ich muß unbedingt zum Kardiologen, weil ich ja keine Luft mehr kriegte.  Zum Glück hat Herrchen mir bestätigt, es ihn auch so anstrengend war.  Schnell, schnell, schnell, die Runde konnte nur klein sein.
Zusammen mit Einkaufen haben wir im Wagen fast den ganzen Nachmittag verbracht.  Menschen und Hunde waren total kaputt.  Der Loui war offensichtig nicht gut gelaunt.

Gegen 18:00 sind wir endlich auf dem Camping-Platz angekommen, GsD sind viele Wiesen nur 20 Schritte von dem Platz, wo Hunde auch freilaufen dürfen.  Sofort sind wir mit der Bande hingegangen.   Alle waren froh über die frische Luft, und die Sonne war auch nicht mehr so giftig.
angenehm.....angenehm......

Heute haben wir uns einfach erholt.  Die Hunde brauchten unbedingt Bewegung, also schnell mal Dog-O-Disc auf der Wiese spielen.   Die Hunde wussten es sofort obwohl ich die Disc heimlich in eine Tasche getan habe.

 
 

video
JETZT SPIELEN, JETZT, JETZT UND BITTE JETZT!!!
Genau mit so feiner Nase haben sie heute Abend sofort gemerkt nach dem Spazieren mit Herrchen alleine.  Ich habe ihnen das Essen im Wagen fertig vorbereitet, und sie wussten es schon  als sie auf dem Gelände kamen…alle sind in den Wagen direkt eingesprungen.

Nun 20:30, der Himmel knurrt.  Das Gewitter wird in Kürze kommen.  Herrchen ist sofort mit der Bande die letzte Runde gegangen.

 
Überraschung!  Es hat nur leicht gedonnert und geblitzt.  Keinen einzigen Regentropfen hat es gegeben.

Noch größere Überraschung um 03:15!  Es hat so stark gedonnert und geregnet, daß wir alle davon wach geworden sind.  Am Anfang hat es alle 5 Sekunden geblitzt.  Ich habe mir in dem Moment die Gedanken gemacht, bitte uns nicht treffen, bitte nicht.

video
 
Man kann ja in der Video den Regen so stark hören und den Blitz sehen.

Ich habe mir dann die Brille aufgesetzt, und nur 2 Hunde beim Herrchen gesehen ( Ich schlafe im Etagenbett, und Herrchen schläft im Wohnbereich.)   Wo ist Dalin…..habe ich Herrchen gefragt.
Er hat nur in die Richtung unter seinem Bett gezeigt.  Die arme Dalin hat sich dort versteckt.
Zum Glück hat es ca. 15 Minuten gedauert, und war es vorbei.  Wir haben die beiden Mädels wieder in ihr Schlafzimmer geführt ( die Garage ),  Naddel ist vor Angst lieber ins Bad gegangen.

 

Diese Nacht war ziemlich kurz, denn wir wollten am nächsten Tag weiterfahren, zum See wo die Hunde schwimmen können.
 
Fortsetzung folgt.....
.
.
 

Mittwoch, 29. August 2012

Die wilden Urlauber, Teil 1


 

H A L L O !!  Wir sind ja wieder da, wir die UrlauberJ 
Wir haben unsere Sekretärin im Urlaub unsere Erlebnisse "aufschreiben" lassen.
Sie hat natürlich keinen Urlaub, niemals!

19. Aug. 2012
Heute sind wir eine Woche hier in Sorge, Harz.
Nach dem Kenneltreffen sind wir direkt am nächsten Tag hergefahren.

Auf einem kleinen Camping-Platz mitten im Wald.  Hier vor Ort außer einer großen Badeanstalt  gibt es so gut wie nichts, nicht mal EinkaufmöglichkeitJ

Wir sind aber sehr zufrieden.  Mit der wilden Bande können wir aus dem Camping-Platz in allen Richtungen gehen, Schatten oder Sonne nach unserer Wahl.  Großes Schild steht überall, Leinenzwang ist auch vorbei…..die Bande können freilaufen ohne Bedenken.
Wir sind total entspannt, relax.  So einen Urlaub wünschen wir uns!

DALIN
 
NADDEL

 
Das Wetter ist bis jetzt total super.   Tagsüber  ist sonnig und nachts schön angenehm zum schlafen.
Heute ist der heißeste Tag des Jahres, im Schatten haben wir 30°C.   Naddel hat uns zuerst nicht geglaubt, daß sie lieber draußen im Schatten bleibt, und nicht in dem heißen Wagen.  Sie hat jedoch schnell gemerkt und ist bei uns draußen geblieben, und zwar unter dem Auto.

 

Dieses Mal haben wir Naddel die Rampe mitgebracht.

 

Normalerweise hat sie noch kein Problem, rein zu springen.  Aber wenn wir die Stützen benutzen, dann ist es ihr wohl zu hoch.  Nach 2 Tagen hat sie es kapiert, es ist bequemer mit der Rampe.
Sie hat sich noch eine andere Funktion der Rampe ausgedachtJ

 
Nicht nur Naddel, Herrchen hat auch Multi-Funktionen davon!

 
Es ist ganz clever vom Herrchen.  Damit kriegen die Hunde mehr frische Luft wenn wir mal drinnen bleiben sollen.
Gegen Abend wenn es nicht mehr so warm ist, geht Herrchen mit Dalin und Loui wandern.  Es ist wohl nichts mehr für Naddel.  Ich drehe eine Runde mit ihr, und leiste ihr die Gesellschaft auf dem Camping-Platz.   Naddel ist nicht zufrieden damit, aber es nutzt alles nichts. 

So bei dem schönen Wetter, ganz in Ruhe, Hunde sind ganz artig…… ich kann für immer so sitzen und träumen……..

 
........Fortsetzung folgt.......

Samstag, 18. August 2012

Frauchen ist platt

Ich habe soeben das Ergebnis eines Spiels beim Kenneltreffen geschaut.
Das Spiel ist ja so, der Hund soll Frauchen/Herrchen suchen und finden, wer am schnellsten gefunden hat, ist dann der Gewinner.
.
Meine Dalin hat in der Erwachsenengruppe den Platz 3 gemacht, aber Platz 3 vom Hinten!!
Da stimmt was nicht mit mir, oder mit ihr?
.
Loui ist auch nicht viel besser. Die Gewinner haben um 10 Sek. gemacht, Loui hat 23,76, und Naddel hat 15,24.
.
Nein, nein, nein, Ü B U N G jetzt sofort!
.
......

Mittwoch, 15. August 2012

Gedächtnis wie Elephant

Ich schreibe immer daß unsere Dalin nachtragend ist, dazu muß sie auch gutes Gedächtnis haben.
Aber soooo gut, wundert man sich manchmal.
Als sie noch Junghund war, hat es mich schon gewundert, daß sie sich an ihre Züchterin Michaela so gut erinnert.  Sie hat Michaela so lieb gegrüßt, bei ihr gekratzt.....
.
Also, wir werden Michaela vielleicht ein mal im Jahr sehen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Dalin in einer Form dichte Beziehung zu ihr aufgebaut hat.  Es könnte nur in ihrer 9-Wochen Welpenzeit sein.
.
Jetzt bei dem Kenneltreffen hat Dalin wieder gezeigt, wie toll sie Michaela findet....


...Sie wollte immer bei ihr hochkommen.
.
Immer wenn ich davon erwähnt, lachte Herrchen über mich...er meine ich bin eifersüchtig:-)
NEIN, ich bin nicht eifersüchtig.  Aber ich möchte ganz gerne wissen, was hat Michaela ihr getan hat, damit Dalin sie so gerne mag!
.
.

Staubige Hunde

Nach dem Kenneltreffen habe ich 3 staubige Hunde bekommen.  Sie sahen grau aus??
Wie kommt das? Warum??

Das weiß ich ganz genau!  Falls einer oder anderer Teilnehmer es nicht mitbekommen hat, wieso sein Hund auch grau geworden ist, muß ich hier petzen:-))))

Also, der Boden am Schafstall ist von Kies und Sand.  Das Wetter war gut, es war ganz trocken.
Da hat ein Rüde immer wieder kräftig und heftig mit seinen Hinterbeinen gekratzt, um die anderen zu beeindrücken.......ich verrate Euch...der ist R U B E N!!
Es war so heftig, daß es daraus eine Sandwolke entstand. 

Oh nee, es ist wirklich sehr hundisch!
.
.


Dienstag, 14. August 2012

Kenneltreffen 2012


Treffen mit den Verwandten 2012J
Manchmal kann man auch das Glück haben! Das Wetter war wie bestellt, 22°C, nur Sonnenschein, windstill, absolut ein richtiger für diesen Anlass.

An dem Tag standen wir kurz nach 09:00 schon vor dem Schafstall, weil wir noch was zum Vorbereiten hatten.  Irgendwie fühlte man sich etwa einsam.  Keine 20 Minuten…wen sah ich da? Hallo,  die 4Bs waren auch da.
So gegen 11:00 kamen die anderen auch nach und nach an.   Die Hunde, die zuerst eingetroffen sind, waren total gastfreundlich……


Was machen sie da??  Sie haben ja nur dem neuen gezeigt, wo man beim Eintreffen zuerst ein Familienbild machen soll:-))


Hallo, hier bleibe ich still, ist es in Ordnung?

Guck mal, da ist der jüngste Hund "Paula" auf dem Treffen.  Sie kam gerade an.
Sieht sie ganz scheu aus in dem Bild?  Es ist nur eine TäuschungJ


Sie hat fast jeden Hund und Menschen begrüßt ohne Hemmung.  Sprungfeder im Einsatz.
Es waren 30 Hunde.  Ganz schnell haben sie sich schon in Gruppen getrennt. Die Junghunde haben mit einander getobt ohne Punkt und Komma.

Schau doch mal genau, Paula hatte ihre Schnauze noch ganz sauber beim Ankommen.

Es hat nicht lange gedauert, die Paula hat ihre Schnauze, oder den ganzen Kopf,  schon total dreckig beim Toben gekriegtJ   Frag mich nicht wer mit wen da tobt, ich sehe nur Wolle und Fell, sonst nichts.

Sind die 5 nicht niedlich? Sie sind Wurfgeschwister.  
Ganz genau gucken, es sind ja 5 Hunde da:-)

Nicht nur die Junghunde, unsere Naddel ist der älteste Hund dort. sie hat auch ihre Lieblingspielpartner gefunden.

Sie mag so gerne mit Oz und Bogart spielen…schon immer.  Sie hat immer wieder zum Spielen angefordert.
Die Erwachsene waren auch total beschäftigt….

Die älteren Hündinnen haben sich wie Mutter verhalten, und wollten immer ein Wort zu sagen, bzw. sich alles einzumischen.

Rechts - Fenja: Hey Du sollst nicht immer mit Rüden rumspielen.
Links - Gasthund Gipsy: Ah..Du Mutti!
Dalin: Ich prüfe mal ob Du sauber bist!

Die älteren Rüden waren plötzlich 5 cm größerJ  Kopf ganz hoch……scheinbar ist es ihnen nicht peinlich, anzugeben:-)

Hey, ich bin King Loui / Pardon, ich bin König Benito

Der linke ist Oscar, den Dalin so gerne mag.  Leider mag er sie nicht:-(
Da hat er gerade mit einer anderen Dame.......Wuff, arme Dalin!
Die wilde Bande hat ihre beste Seite auf ihrem Familientreffen gezeigt.  Sie waren immer am Tisch wo es Essen gabJ 

Der Schlachter hat die 3 immer wieder rausgeschmießenJ
Und der Loui!  Der hat sich eigentlich vernünftig verhalten.  Der hat auch gehört bei jeder Situation wenn man ihn zurück gerufen hat.  Aber er war überall wo es los war, und der hat immer so L A U T gebellt.  Ich wollte wirklich seine Schnauze mit Klebband zumachen.
Ophelia hat auch gezeigt was sie alles kann….

Sie wollte gerade schauen, was leckeres auf dem Stehtisch gab….hat Frank sie runtergeholt.
Sowas muß man nicht lernen.  Die kleinste Paula hat alle anderen überholt. Es ist ihr gelungen, ein Stück Kuchen vom Tisch zu holen.

Ruben klaut nicht, er hat nur die Blumen von Michaela angepinkelt.

Da links liegt er….was meint Ihr, was er von Michaela zu hören gekriegt hatJ
An allen Teilnehmer, die bereits an dem Abend nach Hause gefahren sind.

Ihr habt was verpaßt!  Gegen 22:30 hat es großes Feuerwerk des Dorffestes gegeben!
.
Obwohl es 50 Menschen und 30 Hunde waren, ist alles ziemlich gut gelaufen.
Nachhinein habe ich mir Gedanken gemacht.  Bei dieser Veranstaltung hat eigentlich jeder Teilnehmer sein Teil gemacht, damit alles klappt und es gelingt.
Die Mithelfer wie Evi und Jürgen, muß ich gar nicht davon erwähren, sie haben viel gemacht und getan.  Aber nicht nur die Beiden!   Wenn Burkhard keine Kaffeemaschine mitgebracht hätte, mußte ich wahrscheinlich stundenlang Kaffee kochen.  Der hatte sogar Kaffee dabei, reichlich für alle.
Ramona bringt jedes Mal zum Kenneltreffen viel zum Essen, dies Mal hat sie 3 Kuchen mitgebraucht, und noch Trinkbecher ......sie weiß nicht daß sie mir damit eine Erleichterung gemacht hat! Ich habe nämlich zu wenig Becher besorgt:-(
Auch andere Teilnehmer haben sie ganz lecker Kuchen, Salate, und andere Dinge, mitgebracht.
Alles zusammen hat es ein schönes Fest geschafft.
Ich findes, das ist das schönste dabei!
.
.

Dienstag, 7. August 2012

Die Woche


Frauchen ist zur Zeit beschäftigt. Womit bitte schön, fragen wir uns auch??

Auf jedenfalls hat sie uns gesagt, wir werden am Samstag unsere Verwandten treffen, und wir sollen artig sein.
Dies können wir nicht ganz verstehen (Die Menschen sind ja auch schwer zu verstehen).
Wir sind sowieso immer anständig! Außerdem, wir reden jetzt von Verwandten,  nicht von hübscher junger Girl, wieso sollen wir einen besonders guten Eindruck hinterlassen??

Frauchen hat noch mir, dem Loui, extra gesagt, ich soll die anderen Hunde nicht eingraben.  
Es ist nicht eingraben, es ist umarmen, man nennt es in Englisch „Hug“...wie oft soll ich ihr es erklären?

Also, wenn sie nicht schreibt, dann schreibe ich selber.

Am letzten Sonntag auf dem Hundeauslaufplatz hat ein Rüde versucht, Mama Naddel anzugreifen.   Ich war wütend, ein Gentleman darf nur lieb zur Dame sein, und erst recht zu einer alten Dame!
Ich bin hingegangen, und hat ihn weggeknurrt.  Unser Herrchen war auch sauer.  Die Besitzer von diesem Rüden haben kein einziges wort gesagt, ihren Hund nicht zurückgerufen, sie haben sogar so eine Minik gemacht, daß es sie nervt.

Wer wen nervt?? Zum Glück ist Mama fit, und sie konnte davon entkommen.

Am letzten Freitag haben wir diesen verrückten Hund wieder gesehen.  Der läuft nur immer einen Kreis und bellt uns an...die ganze Zeit...10, 20, 30..Minuten....  Sein Frauchen steht immer da und kann nichts dagegen tun.  Dieses Mal hat sein Frauchen uns angesprochen.  Sie meine, ihr Hund hat Angst vor uns, aber nur vor uns.   Vielleicht weil wir so groß sind und so viel Fell haben.

Es ist wieder so eine Aussage:-)  Also, langes Fell und groß zu sein sind verboten. 
Hallo, OES-Züchter, hörste......bitte keinen einzigen mehr züchten.

Mal ganz sachlich.  Dieser Hund hat noch nie Kontakt zu uns gehabt, wie dann?  Jedes Mal wenn er uns von Ferne sieht, und spielt er so verrückt.    Wir haben ihm auch nie ein Wort , egal ein nettes oder ein Schimpfwort, gesagt, wie kann er Angst nur vor uns haben?   Ist es nicht so, daß er sowieso Angst vor größeren Hunden hat? 

Frauchen war vorsichtig, als er dichter zu uns kam.  Sie hat sich Gedanken gemacht, ob so ein Hund uns von Hinten angreifen wird.

Durch das komische Wetter war Frauchen öfter fast tod beim Spazieren.  25°C und Schauer gleichzeitig.  Sie mit ihrem Regenjacke, Sauna mal anders! 

Donner und Schauer wollen wir auch nicht mehr, wir wollen gemütlich im Garten unseren Knochen kauen und danach im Schatten schlafen. Heute Mittag war der Hammer, alle 5 Minuten Sonne und Regen abwechselnd.  Man soll das Gesicht vom Frauchen sehen:-) 
Weil es heute Nacht bis heute vormittag so viel geregnet hat, überall sind Wasserpfützen und ist so matschig.




 Wir sind nicht doooooof! Wir laufen an den Seiten wo es nicht so eklig ist..Clever Dogs!

Wuff, eins muß ich Euch erzählen. Ich wußte gar nicht daß ich so viele Fans habe.
Heute Nachmittag als ich mit Frauchen am Kanal war, wollte eine Frau ein Bild von mir machen.


Tja, ich weiß schon immer daß ich Handsome bin.  Aber ich wußte nicht daß meine Fans vor meiner Haustür warten.  Nächstes Mal muß ich meine Frisur zu Recht machen bevor ich ausgehe. Guck mal mein Zopf war sogar schief, wie peinlich!

Wieviele Nächte noch, daß wir Verwandten wieder sehen?  Frauchen und Herrchen schleppen wieder Dinge in das Wohnmobile.



Die Stimmung ist etwa anders in der Luft, und wir sind auch langsam gespannt......

Es grüßt Euch der Loui, King Loui.
.
.





Sonntag, 5. August 2012

Wo soll man seinen Ball verstecken

Was mir gehört, heißt es, mir ganz alleine, und die anderen sollen ihn nicht haben.
Es is mir total logisch, verständnis.....ich sehe ein ohne Zwiefel.
Nun kommt ein Problem wenn es um den Ball geht!  Ich soll mit der Bande Ball spielen, und sie verstecken immer ihren Ball dabei.  Wie kann ich das Spiel weiterführen, bitte schön??
.
.
Dalin will immer ihren Ball im Tunnel verstecken.  Kann man sich vorstellen, wie ich mich darüber ärgere, um den Ball rauszuholen?  Nein, ich mache nicht mit. Ich blockiere beiden Durchgänge mit Stuhl......Dalin war sehr unglücklich mit meiner Methode.
.
.

.
Was macht Naddel in diesem Bild....schaue doch die Video...
.
 video
.
Wenn ich einmal nicht aufpasse, dann weiß ich nicht mehr wo ihr Ball ist.
Ich suche, suche und suche....wenn ich sie frage, mal zeigt sie mir die Stelle, mal guckt sie mich nur an.    Also, so versteckt wie diese Stelle komme ich alleine wirklich nicht drauf.
.
Ich sage immer, die Hunde sind schwer zu bedienen!
.
.

Donnerwetter

.
Am Freitag hat es mal ganz dicht bei uns gedonnert.
Die arme Naddel hatte solche Angst und hat sich unter meinem Schreibtisch versteckt.
Bin froh daß ich zu Hause war, und ich konnte sie mal trösten.
Davor hat es die ganze Zeit von Ferne geknurrt. Die Hunde sind immer mir gefolgt und haben auf ihre Mittagspause verzichtet....so manchmal ist Frauchen auch wichtig:-)
.
.