Dienstag, 28. Dezember 2010

Weiber sind unberechnenbar

Ein Leben mit 2 Weibern kann nicht leicht sein, dennoch mit Schwester und Mama.
Sie sind nicht nur gemein und zickig, sondern auch unberechnenbar und realistisch.

Frauchen sagt immer daß ich, der liebste Loui, ganz schön nervig bin, stimmt ja gar nicht.
Wenn man mal nur noch lieb ist........wie heute Mittag beim Spazieren...dabei habe ich gar nichts getan und nur rumgeschnüffelt.   D A N N plötzlich hat meine einige Mama mich böse verjagt...


...voller Panik bin ich geflüchtet, so schnell wie möglich gerannt.
Ich habe ganz laut gefragt, "Was habe ich Dir nun angetan", "Warum" "Warum"??

Keine Antwort von der Mutter, und ihre Tochter, meine Schwester, Dalin hat natürlich mitgemacht.
Die Oma hat mich lange Strecke gejagt bis sie müde war. 
Dann hat sie so getan als ob nichts passiert ist - meine arme verletzte Seele.......konnte ich mich gar nicht beruhigen.

Zurück nach Hause, hat Frauchen wie immer auf dem Vorhof geparkt. Als wir alle noch im Auto waren,  hat Dalin ein Alarm ausgelöst - Außerirdischer..da draußen..Hilfe...Hilfe...vor Warnung und Angst hat sie so geknurrt und gebellt.  Selbstverständlich wollte ich, der gutmütige Loui, meine Familie beschützen, obwohl die Beiden mich gerade so schlecht behandelt haben - Ich bin ein Gentlehund.
Also, Tür auf, ich bin auf Schwung rüber den Schneehaufen knurrend direkt zu den verdächtigen Objekten gesprungen, wie ein Superhund, fehlen nur noch der Umhang und die Unterhose. 
Was haben die Damen gemacht?  Sie sind direkt zum Hinterhof gerannt, haben mich im Stich gelassen ohne mir einen Blick zugeworfen.

Das ist die Belohnung wenn man lieb und nett ist.  Noch Frage??

traurige Grüße
Loui

XXXXXXXXXXXXXXXXX

Worte vom Frauchen.
Was Loui da erzählt hat, ist sofern richtig.  Er hat dies Mal nicht übertrieben.
Nun noch ein Fragezeichnen.  Was ist der Außerirdischer auf dem Vorhof??


Es sind die Mülltonnen auf Nachbarngrundstück!!
Dalin hat zuerst gebellt und geknurrt im Auto, dann alle 3.
Loui ist aus dem Auto sofort dorthin gesprungen und hat nichts gefunden. Trotzdem war er sehr aufmerksam und hat da gestanden und als Drohnung geknurrt.
Die Mädels sind auch, also bitte, wirklich so freundlich und hilfsbereit, Bye-Bye, sofort im Hinterhof verschwunden.

Es fällt Frauchen auch nichts mehr ein!
.
.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

WEIBER!!!!!!!!!!!!!
Loui!
Laß DICH nicht ärgern!
Wir haben hier gerade...
EINE EINZIGE läufige Hündin!
WOW!
CHEFIN haben wir total verrückt gemacht!
:D
Das riecht so gut!
und Weihnachten ist doch schon vorbei für unsere Zweibeiner.
Greetings from
Win&Mo
-Schnuppernasen vom Dienst :D-

Doris hat gesagt…

armer loui...george kann das gar nicht so richtig schätzen dass er uns ganz alleine hat bzw. seinen unsinn mit uns treiben kann :-)))