Sonntag, 13. Februar 2011

Spass-Killer

La-la-la...ich habe einen Stock gefunden.....

...dann kommt der Spass-Killer...

Der tut so, als ob er mit uns "Werfen" spielt...

Wir sind total aufgeregt und rennen um ihn herum.
Ein Spass-Killer, der hat uns ausgetrickst, und den Stock in eine andere Richtung geworfen.

Den gleichen Trick darf man nicht immer benutzen.
Dalin hat es durchgeblickt,  und den Stock doch wiedergefunden.

Tja, Hunde sind nicht doof!
.
.

Kommentare:

George hat gesagt…

mein frauli wirft den stock immer so dass ich es sehen sollte...aber meistens lauf ich da immer drüber...aber sie ist so eine nette und zeigt mir dann wo er liegt...aber es wird von tag zu tag besser...und bald finde ich ihn jedesmal :-)

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

George, brauchst Du eine Brille?!?
Heehee, Chaos-Loui:-))

Anonym hat gesagt…

Hallo
Stöcke werfen ist gar nicht gut. Man muss darauf achten dass sie dick und nicht zu lang oder spitz sind. Lucy hatte früher schon mal arge Probleme mit Stöckchen im Hals. Also bitte lieber was anderes werfen
LG Ulla

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

@Ulla, ist es Lucy auch sowas passiert! Ja, besser allgemein nicht mit Hunden Stöck Werfen spielen. Daher wollen wir immer wegnehmen. Der Loui ist ganz heiß darauf, ist es mir manchmal nervig.
LG - Bertha

Anonym hat gesagt…

Hallo
ja Lucy hat einen Stock gefangen, durchgebissen weil er zu dünn war und dabei ist ein Stück in den Hals gerutscht. Sie hat versucht den mit den Pfoten wieder rauszuholen und furchtbar gekeucht. Also musste Frauchen ran. Maul auf Hand rein und ich sah den Stock. Er sass quer hinten im Hals. Den Finger hinter den Stock und schon viel er raus. Wir haben beide am Boden gelegen und ich habe furchtbar geheult vor Schreck. Lucy hat mir das Gesicht geleckt als ob sie sich bedanken wollte. Ab da habe ich dann kleine Bälle mitgenommen zum spielen. Keinen Stock mehr. Steinchen werfen wir auch schon mal aber da rennt sie nur hinterher und fängt ihn nicht. Kann beim fangen auch gefährlich sein. Also Obacht. Zwi mal musste ich Lucy schon so retten. Das eine mal hatte sie als Welpe einfach vom Boden einen Knochen oder so aufgenommen. Ich habe nur drinnen gemerkt, dass sie keine Luft bekam und mit den Pfoten am Maul herumfuchtelte. Also Maul auf und da sah ich es. Es sass quer. Also Fingen rein den Knochen regelrecht rausgekegelt. Da war sie auch sehr dankbar. Seit dem nix mehr vom Boden ins Maul bitte. Ich glaube sie hat sich das gemerkt. Danach gab es zum glück nie wieder solche Vorfälle.
LG Ulla