Montag, 14. Februar 2011

Experiment

Ich habe letzte Wochen auf Facebook gelesen, Trockenfutter mit Getreide könnte Blähung und Magendrehung verursachen.  Denn Getreide wird ziemlich groß im Magen werden.
Trockenfutter oder Barf ohne Getreide ist empflohen.

Ich habe gerade Trockenfutter mit Getreide, und ohne Getreide. Ich wollte es einfach  wissen und habe ein Experiment gemacht.

Ich habe gleiche Menge im Volumen (nicht Gewicht) von beiden Futter genommen, und gleiche Menge Wasser zugegeben.


Nach 9 Stunden


Ich habe nasses Futter und Trockenfutter der beiden Sorten zusammengestellt
So viel größer sind die nicht. Ein großer Unterschied ist auch nicht da.

Ich sage hier nicht, was besser ist um die Magendrehung zu vermeiden.
Ich meine auch nicht, mit oder ohne Getreide besser ist.
Ich habe nur festgestellt, diese Aussage "Getreide wird größer" nach meinem Experiment nicht stimmt.

Nach so vielen Jahren, und so vielen Fehlern, glaube ich jetzt lange nicht gleich was man mir sagt, auch Tierarzt nicht.
.
.


Kommentare:

Doris hat gesagt…

ja da hast du recht...man soll wirklich nicht alles glauben...unsere züchterin hat zu uns wie wir george abgeholt haben gesagt, wenn wir irgendein problem ob gesundheit etc. haben können wir sie gerne fragen...weil da sie ja schon 31 jahre lang bobtails züchtet und der tierarzt ja nicht jede rasse so kennen kann...hat sie oft bessere tipps! einmal hatte george ganz viel durchfall wir waren beim arzt der hat uns medikamente gegeben und gemeint nur hendlfleisch und reis...es wurde nicht besser und dann haben wir fr. singer auf der hundeausstellung getroffen und sie hat sofort gemeint auf keinen fall hendlfleisch...wir haben es dann nicht mehr gegeben und es wurde sehr schnell besser...und so wie du eben hast ja auch schon lange bobtails...da kann man einfach auf eine erfahrung zurückgreifen
lg. doris

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

@Doris, Hendlfleisch ist Hähnchenfleisch, richtig? Warum nicht Hähnchenfleisch, und was hat Fr. Singer empfohlen?

LG - Bertha

Doris hat gesagt…

ja bertha ist hähnchenfleisch gemeint...sie hat die erfahrung gemacht das bobs das nicht so gut vertragen...sie hat uns empfohlen reisschleim oder haferflocken, ein bisserl suppenwürfel und h25...
wir haben damit super erfahrung gemacht...wird nach einen tag gleich besser und dann geben wir ihm gleich wieder sein übliches fleisch und die verdauung haut wieder hin!
lg. doris

Doris hat gesagt…

aber wie du schon geschrieben hast...man macht seine eigenen erfahrungen...wir haben ja am anfang das regal trockenfutter gefütter...was wir auch von fr. singer bekommen haben...und nach einer zeit haben wir dann mit dem barfen angefangen und sind voll glücklich damit...er mag es total gerne...sein kot ist total gut und auch sehr wenig im gegensatz zu dem trockenfutter...aber wie du ja weißt schwören die einen auf trockenfutter die anderen auf barfen...aber ich glaube jeder findet dann seinen weg und was für einem jeden das beste erscheint :-)

Anonym hat gesagt…

hmmm.... Magendrehung ;-(

Wie ich bereits im Herbst berichtete, hatte ich zu dieser Zeit Angst um Winni, weil er immer nach dem Essen spuckte ;-(
Mittlerweile hat sich das wieder gegeben.
Ich habe seine Zeiten umgestelllt, und er bekommt nur noch in Ruhephasen etwas zu futtern. Seit einer Woche beobachte ich bei Mortimer spucken nach dem Futtern!
Da sagt man doch immer: bei kleinen Hunden passiert so etwas NICH!, und nun das...
Genau wie bei Winni!
Beide kauen Ihr Trockenfutter auch ganz ordentlich, zerbeißen jedes Stückchen, also NICHT hastig!
Aber auch Mortimer möchte direkt nach dem Futtern am liebsten ein große Runde durch die ganze Wohung düsen, das Bett als Trampolin benutzen, Sofa hoch und runter ...
und was kommt dann?
genau SPUCKEN ;-(
Ich gebe zu bei Winni reicht dann ggf. schon einmal fröhlich Micha begrüßen,wenn er nach Hause kommt, und deshlab gibt es Futter erst am Abend,wenn die beiden von Ihrer RUnde nach Hause kommen.

tja..und das Futter selbst?
Die beiden fressen eigentlich ALLES, ohne irgendwelche Probleme!
ALLERDINGS hat Winni an Gewicht zugelegt, seit Mortimer bei uns ist!
Es gelingt mir nicht wirklich das Welpenfutter und Winnis Futter zu trennen, der eine mag an einem Tag lieber dieses und der andere leiber jenes, getrennt voneinander füttern, funktioniert ebenfalls nicht, da die zwei schon so zusammen gewachsen sind, futtern die nur im Duett!
So hat Winni nun etwas mehr auf den Rippen,a ber in Anbetracht dessen,d aß ich schon immer mit einer gewissen grenzwertigen Untergewichtigkeit bei Winni zu kömpfen hatte, ist das noch immer im Normbereich, und Mortimer wird ja auch bald auf normales Futtern umgestellt.

Anonym hat gesagt…

Generell habe ich bei Winni festgestellt, daß er höher dosierte Eiweißfutter überhaput nicht verträgt.
Das ist Spucken ohne jegliche Bewegung schon vorprogrammiert, das fängt schon bei den Leckerlies an, die ggf. Eiweiß in einer Konzentration von über 22% beinhalten.
Er ist halt eher der Kohlehydrahte-Typ, besondere Nahrungzusätze bekommt er auch nicht.
Wenn ich koche, koche ich auch für Winni mit, d.h. es gibt z.B. Kartoffelsalat (Kartoffel+Gemüse+kleines Stückchen Wurst+ein bißchen Oliven oder Rapsoel)...ich nenne das ganz einfach "Modern-Barfing a la Sandra".... :D

Anonym hat gesagt…

Mortimer lernt dieses ja noch alles erst kennen, der futtert mittlerweile schon Dinge, die Winni im Leben nicht futtern würde.
Wenn ich Winni ein Stückchen Apfel geben würden, dann schaut er mich erst ganz ernst an, und dann vorwurfsvoll.
Der Blick sagt dann:
"Bin ich Vegetarier oder was? Wo ist meine Rindfleischpraline?"
Mortimer dagegen freut sich und futtert so etwas mit Begeisterung.

Wenn Die Jungs mal Durchfall haben, und ich mir das überhaupt nicht erklären kann, dann ...
heißt der Schuldige in den meisten Fällen OMA, die die beiden mit irgendetwas vermeintlich Gutem voll gestopft hat.
So ein ganzes Glas Würstchen liebevoll von Oma gefüttert, oder ein ganzes Stück frischen Pflaumenkuchen aus Omas Küche geklaut.
Oder Micha, der Winni in der Pommesbude eine ganze Portion Pommes ohne Salz spendiert!
(DAS gab ÄRGER MIT MIR!)

Wie Ihr auch schon geschrieben habt:
Jeder Wuff ist anders!

Doris hat gesagt…

lustig sandra...george will auch nach dem fressen immer wie verrückt spielen...natürlich will ich das nicht...da ich ja vorbelastet bin von magendrehungen habe ich da besonders angst...ich ignoriere ihn dann einfach...ist zwar schwer aber ich denke mir wenn er es nicht als "kleiner" lernt...lernt er es nie! was bei euch natürlich noch schwerer ist da ihr ja mehrer hunde habst!
lg. doris

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

Sandra, vielleicht versuchst Du das Trockenfutter mit Wasser einweichen bevor die Hunde es bekommen. Hunde getrennt füttern, damit sie sich nicht so aufregen. Und nach dem Fressen weiterhein für eine Weile getrennt einsperren.
Sie sollen auch nicht so viel Wasser trinken direkt nach dem Fressen.



LG - Bertha

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

Doris, was ist H25?

Barf ist das beste! George hat es wirklich gut!

Anonym hat gesagt…

Hallo
ja Barf ist wirklich gut. Ich habe es auch gemacht mit Lucy. Aber eines Tages fing es dann wieder an mit dem ewigen Durchfall. Also was nun? Ich war so entsetzt, dass ich alles eingefrorene für Lucy weggeworfen habe. Der TA sagte dann ich soll TF ausprobieren so lange bis sie es verträgt. Da bin ich dann bei Roayl Canine hängengeblieben. Das kriegt sie jetzt seit ca zwei Jahren. Und seit dem keinen Durchfall mehr. Toi toi toi. Ein bis zwei mal am Tag und feste Konsistenz. Je nach Leckelie Gaben.
LG Ulla

Anonym hat gesagt…

Ach und wir weichen das Futter immer an, und es kommt meistens ein Löffel Dosenfutter von Rinti dazu. Wegen dem anderen Geschmack. hihihihihih Einmal Mittags und dann abends
LG Ulla

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

@Sandra,
das Spucken, glaube ich, hat wenig mit Magendrehung zu tun. Du sollst die Ursache herausfinden, warum die Hunde nach dem Fressen spucken.
Mit der Magendrehung muß man natürlich, wie Du schon geschrieben hast, vermeiden, die Hunde sich zu bewegen - ist doch klar.

LG - Bertha

Anonym hat gesagt…

Mortimer hat "Küchenarrest-Kissen" nach dem Essen. :D
Futter einweichen hilft nicht, dann schauen die mich und meinen: "Wer bitte soll das angesabberte Zeug futtern!"
Sie trinken auch nicht direkt nach dem Futtern,sondern erst eine halbe Stunde später allerdings auch nicht übermäßig viel, sondern eher Step by Step.
Sandra

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

@Ulla, Du hast Lucy 2 mal das Leben gerettet! Beide Male waren so gefährlich. Ich würde in dieser Lage auch heulen. Immer wieder hört man, daß der Stock einfach im Maul steckt, und Notfall OP.
Wenn ich diese Woche Zeit habe, suche ich ein Bild raus, wobei Dalin mit dem Markknochen einen Unfall hatte.
LG - Bertha

Doris hat gesagt…

@ bertha; hn25 ist von milupa und eine babynahrung gegen durchfall...
google es...da findest du es ganz einfach
lg. doris

Anonym hat gesagt…

WAASSS?
Immer wieder hört man, daß der Stock einfach im Maul steckt, und Notfall OP.
Wenn ich diese Woche Zeit habe, suche ich ein Bild raus, wobei Dalin mit dem Markknochen einen Unfall hatte.

Habe ich noch nix von gehört!
Winni knabbert bei Stöcken immer ganz sorgfältig die Rinde ab!
ABER vor ca. zwei Monaten waren Micha und Winni allein unterwegs!
Winni war in einer Scheune!
Als er nach Hause kam, ging es ihm -sorry- SAUDRECKIG! ich wußte gar was los ist, habe ALLES abgecheckt! Kein besonderes Futter etc...dann spuckte Winni!
Es waren Knochen, die ich noch nie gesehen hatte!
Es gab so einen Ärger deswegen hier!
Seitdem muß Micha vorher sagen, wo es mit Winni alleine hingeht!
und Winni darf nie wieder in diese Scheune (right in the middle of nowhere Cotton!) ohne Aufsicht!
Sandra