Mittwoch, 26. Januar 2011

Training mit Sixti + Co.



Ich habe soeben dieses Bild Hartmut gezeigt, und er glaubt es kaum!
Nachdem wir unermüdlich bei jedem Treffen geübt haben, bleiben jetzt meine Hunde auf dem Platz, beiden Frauchen gehen weiter bis sie zusammen stehen, dann geben wir das grüne Licht.
Ich muß hier betonen, Andra und Sixti bleiben schon immer gut.  Nur meine Bande war wie Wildtier und stürmten hin wenn sie Kumpel sehen. 
Ich muß Loui jetzt nicht mehr drohen oder mit ihm schimpfen, wenn wir in die Richtung Kumpel laufen.   Ich  muß jedoch immer wieder holen, daß er Fuß macht. 
Mit dem "Bleib" macht er sogar besser als Dalin.  Dalin meint manchmal sie darf es.

Also, Üben, Üben, Üben, wenn die Methode richtig ist, gelingt es irgendwann...aber irgendwann:-)
.
.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

WOW!
Bin neidisch!
Schaffe es gerade einmal, daß Winni ca. 6m entfernt von mir "Sitz" macht und sich nicht mehr bewegt, bei Mortimer klappen einige Meter mehr, aber der ist ja auch kein Hütte-Wuff.
:D
Sandra

Anonym hat gesagt…

Hallo
das übe ich mit Charly auch immer und immer wieder. Nur ich habe keine Trainingshunde. Schade. Also Charly soll erst zu mir schauen ob er zu einem Hund laufen darf. Aber meistens kümmert ihn das gar nicht, er läuft los. Da kann ich rufen wie ich will. Lucy würde das niemals machen. Die läuft immer bei mir und sie interessiert sich kaum für andere Hunde. Also was tun? Es ist sehr schwer. Also lass ich ihn meistens laufen. Wenn wir ankommen am Gelände hüpft er erst aus dem Auto wenn ich es sage. Das klappt schon mal sehr gut. Dann macht er sitz und bleib und ich leine ihn ab. Erst wenn ich sage lauf läuft er los. Das klappt auch sehr gut. Aber wenn er dann einen anderen Hund sieht läuft er los. Da kann ich rufen wie ich will. Kein halten für ihn. Und nun?
Ja nun wird es schwer und ich gebe meistens auf und gehe, an meiner Seite Lucy einfach weiter.Irgendwann kommt er dann hinterher.
LG Ulla

Doris hat gesagt…

also da kann ich auch nur wow sagen....george hat nach der welpenschule sehr brav "bleib" gemacht....konnte sicher so vier bis fünf meter weggehen...aber wenn wir das nicht laufend üben...kann er es plötzlich gar nicht mehr...also ich glaube üben üben üben ist das wichtigste und nicht aufgeben :-)
zur zeit wenn wir hunde treffe und er spielen möchte bellt er diese wie verrückt an...und das problem ist viele hunde würden zwar spielen aber durch sein bellen mögen sie es nicht...habt ihr da eine idee wie ich ihm das klarmache...nicht zu bellen....zu haus funktioniert das eigentlich recht gut...wenn es an der haustür läutet und er bellt sage ich einmal "still" und dann ist ruhe...aber wie gesagt im freien bei anderen hunden will er da nicht hören!
lg. doris

Anonym hat gesagt…

Hallo
na ich denke wenn er die anderen Hunde anbellt will er wohl eher nicht spielen sondern sie wegbellen? Also bellen kann eine Spielaufforderung sein muss aber nicht. Beobachte das mal genauer. Wie bellt er die anderen Hunde denn an? Mit Vorderbeine runter und Po hoch? Oder schon von weitem? Es kann auch ein abwehrendes bellen sein. Also so viel wie hau ab ich will nicht das du näher kommst? Also das musst du mal genauer beobachten. Die Hunde kommunizieren ja viel mit Gesten. Da kann man schon gut sehen ob sie sich mögen oder nicht.
LG Ulla

Doris hat gesagt…

hallo ulla
ja er streckt seinen hintern in die höhe und die vorderbeine runter...also für mich schaut es so aus...ich will spielen :-)
lg. doris

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

@Doris,
hmmm..jetzt muß man die Aufmerksamkeit von George zuerst gewinnen, sonst ist alles umsonst. Benutzt Ihr dann Leckerei in diesem Fall? Wenn ja, ich würde was ganz leckeres wie Käsestück, und direkt vor seiner Schnauze halten. Wenn er dann deswegen wieder auf Euch konzentriert und nicht mehr bellt, dann soll er zuerst Platz machen, dann bekommt er Belohnung. Meine Bande wird ruhiger wenn sie Platz machen.
Mein Geheimnis ist, nachdem der Hund feingemacht hat, darf er, wenn möglich, dann zu dem fremden Hund laufen wie er sich wünscht. Es gibt schon genug Situationen daß er doch nicht zum anderen Hund gehen darf. Und wenn er jedes Mal nach der Leckerei enttäuscht ist, dann macht er nicht mehr mit, und wird wahrscheinlich noch verrückter. Wenn er weiß daß er eigentlich hin darf, wenn er nur zuerst die Wünsche von Menschen erfüllen muß, dann macht der Hund freilwilliger.
Es gibt natürlich andere Methode seine Aufmerksamkeit zu bekommen. Aber sie sind härter, z.B. die Leine fliegt, und ich würde selber auch gleich damit anfangen.

Zusätzlich habe ich auch in der Zeit öfter mal streng Grundbefehle in der Öffentlichkeit mit den Hunden geübt. "Fuß" ist "Fuß", "Bleib" ist "Bleib", nichts mit schummeln. Die Hunde nehmen mich dann ernsthafter auch "in der Zeit". Es muß nicht lang sein, nur öfter mal.

Das ist meine Erfahrung mit meinen Wilden und gerne teile es mit Euch.

Liebe Grüße
Bertha

Liebe Grüße
Bertha

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

@Ulla,

ich habe gesehen, daß ein Frauchen in der Hundeschule so gelernt und ganz brav auf dem Gelände geübt hat. Wenn ihr Hund nicht hört und einfach zu dem anderen Hund geht, spiel..spiel..spiel..und hatte keine Ohren mehr. Frauchen ging hin und hat ihn abgeholt, und SOFORT streng Platz und Bleib, der Hund dürfte nur noch zugucken.

Ich bin der Meinung nach der Strafe soll der Hund wieder spielengehen. Aber ich glaube, jeder Hund ist anders, muß man einfach sehen.

Ich muß aber auch sagen, dies ist sehr mühsam und auch unangenehm, gerade einige Hunde und Menschen dabei sind.
Am Anfang bei Loui mußte ich auch so was ähnliches machen, und bin dabei sogar einmal hingestürtzt! Total peinlich.
Oh nee....

P.S.: Red und Fisch sind heute eingetroffen, wir werden ab morgen erneut versuchen.
Du weißt was ich meine:-))

Liebe Grüße
Bertha

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

@Sandra,
traue Dich, Du wirst es schaffen.
Winni ist ganz brav...Du malst ihn immer schwarz:-))

Liebe Grüße
Bertha

Anonym hat gesagt…

Hallo
na da bin ich gespannt ob sie es vertragen.
LG Ulla

Doris hat gesagt…

ok probiere ich mit dem zurückholen und dem leckerli...weil die haben wir ja immer eingesteckt und mag er auch voll gerne...
danke und ich berichte von meinem erfolg...was anderes erwarte ich mir auch gar nicht :-)
lg. doris