Sonntag, 23. Januar 2011

Loui versteckt sich

Wochenende ist immer Bürsten.
Wenn ich die Hunde nur auf dem Fußboden bürste, haben sie kein Problem.
Aber auf dem Tisch.....ist ihnen immer kritisch.  Sie kommen doch mit Verzögerung.
Warum? Denn auf dem Tisch ist es meists viel länger, und noch immer die Beine und Bart was sie nicht gut finden.

Heute ist Loui dran mit seinen Beinen.
Tisch rausgeholt, und wo ist der Loui??


Er hat sich unter dem Schreibtisch versteckt und gehofft  daß er nicht der jenige ist.


Er mußte eigentlich wissen, weil Dalin gestern und Naddel heute vormittag schon hinter sich haben.
Herrchen hat ihn abgeholt---Tja, Pech:-))
.
.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ja die bürsterei. Lucy geht auch gar nicht gerne auf den Tisch. Die muss ich bis davor schieben und dann den Hintern hochheben. Aber dann lässt sie alles machen. Charly wird mit Leckerlies gelockt und hüpft dann alleine drauf. Gestern waren es wieder 4 Stunden. Das ist schon lange und mein Rücken schmerzt. Also am liebsten verstecken auch meine Hunde sich um nicht auf den Tisch zu müssen.
LG Ulla

Doris hat gesagt…

bitte das foto von loui ist entzückend....so richtig...ich hoffe sie finden mich nicht darunter und sehe mich nicht...
wau 4 stunden das ist lange...wie oft bürstet ihr eure hunde in der woche?
lg. doris

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

@Ulla, hast Du einen Stuhl dabei?
Man kann auch nicht immer sitzen, aber es bringt was.

@Doris, ich glaube wenn George um 1 Jahr alt ist, ist sein Feld richtig schwierig zu behandeln, weil es am Wechseln ist. Wie oft 4 Stunden, ich mache jede Woche um 1 und 1/2, aber Pfoten nicht inkl. Dann macht Hartmut die Beine und Pfoten. Genau zu machen ist wie Ulla, und es dauert wirklich 4 Stunden.
LG - Bertha

Anonym hat gesagt…

Ja ich habe es auch schon probiert den Hund zu teilen. hihihhi nein natürlich das bürsten zu teilen. Ich habe aber festgestellt, das es mir nichts bringt. Denn da hat man schnell eine Seite doppelt gebürstet und die andere Stelle ist dann so verfilzt, das man die Schere nehmen muss um den Filz aufzuschneiden. Ja das ist mir passiert. Ich musste den Filz aufschneiden und dann mit dem Kamm rausziehen. Oh nee da verzweifelt man. Also lieber alles auf einmal.
Ich habe einen Stuhl dabei ja. Aber trotzdem ist es doch sehr anstrengend. Obwohl zum Schluss der 4 Stunden gehts dann eigentlich wieder. Hat man sich dann daran gewöhnt.
Also ich fange am Schwanz an und höre bei der Schnauze auf. Ab und an dann auch Ohren zupfen. So wie gestern.Auch die Pfoten rund geschnitten habe ich gestern gemacht. Also alles perfekt fertig in 4 Stunden. Das geht eigentlich noch. Habe auch schon länger gebraucht.
LG Ulla

Doris hat gesagt…

mh wir haben george bis vor kurzem ja jeden tag gebürstet dass er es gewohnt wird...und dann bei einer züchter-hp gelesen...wenn man das täglich macht dass sie wie ein zerrupftes huhn ausschaun :-)
tja und so machen wir das jetzt jeden zweiten tag...weil wo er sein brustgeschirr trägt da ist er schon sehr schnell verfilzt...aber schätze mal wenn das haarkleid dann mal so richtig fertig ist werden wir das auch so machen wie ihr...sind auch schon auf der suche nach einen trimmtisch...weil das am boden wird auf lange sicht nicht so angenehm!
lg. doris

Anonym hat gesagt…

Also ich habe meinen schönen stabilen Gartentisch. Unser Trimmtisch wird nur auf
Ausstellungen benutzt. Also wenn du einen stabilen Holztisch hast, reicht das vollkommen aus.
LG Ulla

Anonym hat gesagt…

Ach Doris wieso Brustgeschirr? Das ist nicht gut. Er muss doch Leinenführigkeit lernen. Das kann er nicht gut mit Brustgeschirr. Also ein Brustgeschirr gibts bei mir nur zum mal anschnallen auf dem Rücksitzt wenn wir in Urlaub fahren. Ein normales Halsband ist besser. Und im Haus auch abmachen. Nur zum raus gehen ein Halsband das nicht zu schmal ist drum. Fertig.
LG Ulla

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

Mit der Büsterei ist wohl eine lange Geschichte. Ich stimme Ulla zu, bzw, bei dem Körper kann man "den Hund" nicht teilen:-))
Dann kannst Du beim 2. Mal ganz vom Vorne anfangen. Ich bürste regelmäßig jede Woche mit MaxiPin, und jeden Tag die Brust und Ohren, damit es weniger Filz entsteht. Dann nach Gefühl ist eine 4 Stunden Sitzung angesagt. Meine Hunde sind nicht top-gepflegt damit, nur gerade bestanden.

@Doris, ich habe gelesen daß Du George ausstellen wirst. Und wenn George nicht an der Leine doll zieht, dann soll er sich mehr an der Leine gewöhnen. Ich habe Geschirr bei Dalin auch einsetzt, weil sie so doll zog als Baby, und ich hatte Gedanken an dem Hals. Seitdem wir mehr mit ihr geübt haben, dann ist das Geschirr nicht mehr im Einsatz.
Kämmtisch kannst Du in Ebay schauen, oder bei Aufstellung gibt es Rabatt. Aber genau so gut is ein stabiler Tisch. Hmmm zerruptes Huhn, welche Bürste benutzt Ihr?

@Ulla, welche Bürste benutzt Du jetzt außer Kamm zum entfilzen?

LG - Bertha

Anonym hat gesagt…

sten mit verschiedenen Stärken.Man sagt dazu auch Pudelbürste. Und den grobzinkigen Kamm. Damit arbeite ich eigentlich am meisten. Ja die Drahtbürste nehme ich auch viel bei Lucy, da sie nicht so viel Unterwolle hat. Aber täglich bürste ich auch immer Kopf und Po. Jetzt gerade kommen wir vom Gelände rein schwarz wie die Nacht. Also erst mal wieder duschen.
ph ja ich will jetzt Sommer. Aber dann sind wieder die Kletten da. OHHHHHHHHHHHHHHH schrecklich. Stundenlages Kletten rauspulen
hahahah LG Ulla Ach ich finde schon das die Wilde Bande toll gepflegt ist von Euch.

Anonym hat gesagt…

ups da fehlt ja die hälfte von meinem geschriebenen. Also Slicker Brush heissen die Bürsten.

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

@Ulla,
Slicker Bürste, habe schnell im Internet geschaut. Ahja, jetzt weiß ich was das ist - ich nenne sie immer nur Lawrence Bürste:-)
Die benutzt Du immer, Boah, kein Wunder sind Deine Hunde so schön mit dem Fell. Habe ich Dich auf Chris Christensen schon mal angesprochen??
LG - Bertha

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

@Doris,
ich habe nachgedacht. Es ist ja vollkommen genug, daß Ihr mit George alle 2 Tage das Bürsten übt. Hauptsache öfter mal bei kritischen Bereichen, und auch die Ohren mal bohren...hahahah....
LG - Bertha

P.S. ich mache keinen Witz, ich habe wirklich so mit Dalin geübt:-)

Doris hat gesagt…

sorry voll vergessen unter diesem update nochmals zu gucken;
george trägt sein brustgeschirr bei längeren spaziergängen und wenn wir nur kurz rausgehen dann hat er immer sein halsband oben...ist beides gewohnt und geht fast immer sehr brav ohne zu ziehen...außer sein freund quentin geht vor uns...da gibt es keinen halt mehr :-))) im haus ist er dann immer ohne das leinenzeug
george werde ich nicht ausstellen...sind zwar eifrige besucher...aber ausstellen mag ich mir nicht antun :-)))
die bürste haben ich bei der züchterin gekauft...ist aus england ganz eine tolle...werde ich daheim gucken wie sie heißt und euch schreiben....also wirklich super...und sonst haben wir noch einen kamm groß und klein...wo sich die zähne so mitdrehen...zum entfilzen...
wegen trimmtisch habe ich mir auch schon überlegt bei uns im keller - der ist sehr "wohnlich" einen normalen tisch hinzustellen...bzw. ende feber ist bei uns in der nähe eine große hundeausstellung und da werde ich auch mal schauen...
danke übrigens für eure immer wieder tollen tipps....schade dass wir nicht näher wohnen...sonst könnten wir uns öfters persönlich auf ein tratscherl treffen....
alles liebe doris