Sonntag, 4. März 2012

"Wälz"-Meister

Am Freitag Mittag waren wir wie immer mit Sixti & Co auf den Feldern.
Als wir auf dem Rückweg waren, haben die beiden Frauchen einen Taktoren ganz vorne gesehen.
Der Taktor fuhr auf einer Wiese und hat was ganz heftig aus dem Anhänger (keine Tank) rauspritzenlassen.   
Die beiden Frauchen meinten, ja lieber auf dem Gehweg bleiben und nicht mehr auf die eine Wiese, durch die wir immer noch laufen vor dem Ende des Spazieren, gehen.  Denn sie wissen nicht, ob es dem Bauer gefällt.
Alles war gut, wir waren auch zufrieden.  Wir haben eigentlich schon mit Sixti gespielt.

Weiterhin haben sie Beiden noch darüber gesprochen, was spritzt der Bauer da, es sollte keinen Mist sein, es stinkt nicht......    Dazu müssen wir sagen, die Menschen haben bloß keine Nase:-) Es riecht sooooo gut nach Mist:-)))

Dann war der Taktor weg.  Die Frauchen haben sofort ihre Meinung geändert, ja doch lieber auf unsere Wiese gehen, vielleicht wollen die Hunde noch einmal spielen. 
Okay, wenn sie so meinten:-) Wir sind dann auch dorthin gegangen. 
Die Wiese wo der Bauer war, liegt nebenan:-)

Die beiden lieben Frauchen haben noch geguckt, was der Bauer da gespritzt hat.
Oh....jede Menge ganz in der Mitte, Gelb und schwarz, was könnte es sein?
Ah, sie sind auch noch blind:-)  Es ist M I S T!

Sixti wollte tatsächlich noch eine Runde spielen, der rannte und rannte.......dann ist er auf die andere Wiese gelaufen....wir natürlich hinter ihm her.

Oh, eine Panik ausgelöst:-)  2 Stimmen sind durch die Luft geschrieen.
Sixti hat sich ganz brav gewälzt, und gewälzt, und gewälzt.
Mama und Schwester waren nach Pfeife zurück zum Frauchen, und ich....?? Ich wollte unbedingt wissen was Sixti dort macht?   Dann kam eine böse Stimme vom Frauchen...L O U I....
Nach langer Überlegung habe ich eintschieden, doch lieber zurück zu ihr.
.
Nach den ganzen 5 Minuten ist Sixti auch zurück zu seinem Frauchen, jedoch in schwarz!
Letztendlich konnten die Menschen auch von Sixti den Mist riechen:-)
Unser Frauchen hat nur noch Gott, oh mein Gott, gesagt.
Und Gudrun hat sofort ihre Planung übers Baden gemacht.

Sixti hatte ja noch nicht genug.  Der hat sich weiter auf dem Gehweg gewälzt.


Sich wälzen ist einfach schön.
.

HInterher haben wir gehört, Sixti war beleidigt nach dem Baden.  Seine ganze Arbeit wurde einfach weggewaschen....ich kann ihn auch verstehen:-)
.
.




Kommentare:

Manou hat gesagt…

eassfer eprodniUpppppsssss. Das klingt ja nach einer ganz großen Schweinerei. Hat bestimmt Spaß gemacht. Aber das Baden. Würg. Bin ich froh, dass ich nicht an eurer Stelle bin.

Grüßle
euer Angus

Emma hat gesagt…

Frechheit. Erst gibt es sich solche Mühe und Frauchen wäscht einfach alles ab. Kein Wunder das er beleidigt ist.
Liebe wauzis von Emma und Lotte