Montag, 19. September 2011

Zahnarztpraxis


Ich habe schon einige klinischen Sachen mit dem Loui am Anfang geübt, weil er nichts konnte.
Eins habe ich noch nicht - Zahnsteinkratzer.  Damals waren seine Zähne ganz weiß, während die von seiner Schwester Dalin schon ein bißchen gelb.  Und heute?  Durch Zähne putzen ist der Beleg bei Dalin weg, und Louis Fangzähne dreckig. 
Falls ich es mit Putzen bei ihm nicht wegkriege, dann wird der Kratzer früher oder später eingesetzt werden.   
Also, ich muß frühzeitig mit ihm üben.  So ein Kratzer ist lange nicht wie Zahnbürste, der ist hart, kalt, und spitz.  Ich habe heute mit der flachen Zeite angefangen, seine Zähne und Zahnfleisch damit berührt.  Der findet es nicht so lustig, aber scheinbar hat er Vertrauen zu mir und nicht wirklich Widerstand gemacht - ein guter Anfang:-))
.
Mein Kommentar ist : Alles mögliche mit einem Welpen machen.  Viele Hunde sind sehr empfindlich, und wenn sie nicht vom Baby an schon vieles kennengelernt haben, gibt es dann Probleme später.
Bei erwachsenen Hunden, wie Loui, muß man viel Geduld und Zeit haben..aber man schafft es wenn man will:-))
.
.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

komisch...Zähneputzen mag Winni nicht, Zahnsteinkratzen ist nicht schlimm...zum Glück wird er im November kastriert, da werden auch die Zähne general überholt...
Mortimer?
große Zicke, und wir haben schon als Welpe geübt, aber es wird besser!
Bin stolz auf mich!
Wünsche Euch einen schönen Abend!
Sandra

Emma hat gesagt…

Das kommt aber auch auf den Charakter des Hundes an. Lotte ist ruhig und hat von klein an viele ärztliche Behandlungen über sich ergehen lassen. Sie lässt sich auch die Zähne putzen. Aaaaber, Emma, die von klein an genauso erzogen wurde, keine Chance. Sturkopf durch und durch. Da kommt zur Zeit keine Zahnbürste in die Schnauze und wenn doch mal, ist sie danach garantiert kaputt. Beagle ist Beagle. Da hilft nur gaaanz viel Geduld und jeden Tag weiter üben.
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

Dalin und Loui hat gesagt…

Aim Emma! Bei Naddel gibt es gar kein Problem. Aber wenn wir nicht mit Dalin von klein an geübt hätten, dann wäre es jetzt ein großes Problem sein. Loui ist eigentlich etwa ruhiger als Dalin, leider hat er nichts gelernt in seinem ersten Lebensabschnitt. Haha, alleine Temperatur messen, konnte ich zuerst die Stelle mit Finger ganz sanft draußen berühren.
Man konnte nicht mal seine Augen dichter schauen, und im Ohr bohren - denke nicht daran.
Also, üben, loben, üben, bis der Hund sich daran gewöhnt, und nur gute Erfahrung.

Okay, jetzt weiß ich was man Emma zu Weihnachten schenken kann - 10 x Zahbürste:-))

LG - Bertha

Dalin und Loui hat gesagt…

Sandra, Martimer will nur Steak-Zahnpasta..alles klar:-))
LG - Bertha

Anonym hat gesagt…

Mortimer kennt gar kein Steak!
Ich bin noch stolzer!
:D
Sandra

Moonraker hat gesagt…

Ja Lucys Zähne sind top laut Tierärtztin. Ich putze keine Zähne. Aber Zahnsteinkratzer habe ich mir auch angeschafft. Für alle fälle.
Charly musste auch viel üben als Welpe. Trotzdem darf ihn nicht jeder überall anfassen. Im Maul schon mal gar nicht. Er ist eigentlich wunderschön, der Hund. Der würde auf jeder Ausstellung gewinnen. Aber leider lässt er sich nicht vom Richter anfassen und untersuchen. Also ich darf schon eine Menge bei ihm. Immer wieder durch üben üben üben
LG Ulla

Dalin und Loui hat gesagt…

Hallo Ulla, sehr Schade , Charly kann locker Champion werden. Siehst Du keine Möglichkeit das Problem zu beseitigen?? Der ist so schön!
Ja, ich sehe auch so, bei einigen Hunden muß man wirklich viel üben. Ehrlich gesagt, mit dem Kratzer muß ich auch noch mit Dalin, falls der TA dort ankommen muß. Ich finde es ist nicht lustig unter Narkose deswegen. Naddel hat Zahnstein ganz toll, daher achte ich darauf.

LG - Bertha

Moonraker hat gesagt…

Ja Bertha, als wir damals in Kassel an den zwei Tagen auf Ausstellung vom Doesc waren, kam der englische Richter sogar mit Dolmetscher zu mir und meinte, es ist ein toller Hund, der aber noch lernen muss wer der chef im Ring ist. hahahah ja und das haben wir geübt. Aber ich weiss nicht wie die Realität aussieht. Denn beim TA gehts schon nicht ganz ohne Maulkorb. Dann gehts erst recht nicht im Ring. Und vor allem die anderen Rüden. Da würde er erst mal hin wollen und dann ist rambazamba. Nee das tue ich mir nicht an. Ist ja auch nicht schlimm. Er soll eh keine Nachkommen haben.
LG Ulla