Mittwoch, 23. Juli 2014

Magendrehung durch Trockenfutter?

Ich habe schon lange immer wieder gelesen, dass Trockenfutter die Gefahr einer Magendrehung erhöht.
Denn Trockenfutter wird ganz doll aufgequollen und beschwert den Magen.

Ich will es hier betonen, ich weiß es NICHT, ob diese Sage wissenschaftlich ist.

Ich habe ganz früher schon Experimente von meinen 2 Sorten Trockenfutter gemacht, und fand es nicht so schlimm wie es sich erzählt.
Irgendwie bin ich neulich noch mal darauf gekommen, und habe 8 Sorten Trockenfutter von verschiedenen Preisklassen getestet.  Alle wurden mit selber Wassermenge, sowie genau so lang, eingeweicht.
.
.
Ergebnis ist auch sehr unterschiedlich, das Gewicht nach dem Einweichen ist von 2 x Fach bis 4 x Fach, unabhängig vom Preis.  
Wie in diesem Bild kann man deutlich sehen, dass es ganz groß geworden ist. Zusätzlich ist das Gewicht 4 Fach schwerer.  Wenn der Hund pro Mahlzeit 300 kg bekommt, heißt es, hat er 1,2 kg Gewicht im Magen.

Unter 8 Sorten sind nur 2 Sorten auffällig, jeweils 3,5 Fach und 4 Fach.
Nach meinem Experiment heißt es lange nicht, dass alle Sorten Trockenfutter so sind.
Dass Trockenfutter leicht aufgequollen wird, finde ich ganz logisch.  Es ist getrocknet :-)
Also, wer das wissen will, kann man selber testen.
Achtung, ich rede jetzt gar nicht davon, wie gut oder schlecht Trockenfutter ist.  Mein Experiment bezieht sich nur auf das Aufquellen - okay :-)
.
.



Kommentare:

Ameis hat gesagt…

Huhu,

meiner Schwiegermutter ihr damaliger Hund (Berner) hat eine Magendrehung bekommen als er ein STückchen Kauknochen geschluckt hatte. Hat sich einmal gedreht und schwups war es passiert.

Ihm konnte man helfen. Aber viele Leute merken nicht wie wichtig Aufpassen ist.

Grüße,
Mel

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

Hallo Mel, Vielen vielen Dank für Deine Erfahrung. Da muss ich mir merken!
Liebe Grüße - Bertha

Manou hat gesagt…

Hallo ihr Lieben,

erstmal vielen lieben Dank für eure Worte in meinem Blog :-)))))

Dass das Trockenfutter so aufquellen KANN, habe ich auch nicht gewusst. ALso meines macht das nicht, denn wenn ich mal nicht richtig fressen will (Frauchen macht immer ein bisschen Wasser in den Napf), dann sieht das zwar unappetitlich aus, aber es quilt gsd nur leicht :-)))
Ich hoffe, dem "Wuschelbär" geht es bald wieder besser.
Von Magendrehungen weiß ich, dass es bestimmte Rassen eher trifft, als andere.
Ich wünsche euch eine gute Nacht.
Träumt was Schönes :-)))
Euer Angus, mit Frauchen