Samstag, 26. Mai 2012

Wilde Bande im Urlaub

12 Mai 2012, den Samstag

Aufregung in der Luft!  Herrchen hat immer Sachen von der Wohnung zu dem Wohnmobil geschleppt. Wichtig ist, er hat unser Futter und die Leckerei auch gepackt.  Es heißt, sie werden wegfahren, und es ist uns ganz sicher, wir fahren mit.  Aber wann, wo??
.
Scheinbar ist Frauchen ganz entspannt.  Sie hat uns 3 sogar gebürstet, und noch einen Film geguckt wie immer am Wochenende.  Kommt sie nicht mit? Das wollen wir aber nicht!
.
Heute Nacht können wir bestimmt nicht gut schlafen. Wir müssen auf das kleinste Geräusch aufpassen! Mag sein daß Herrchen uns vergißt...er vergißt immer was:-)
.
13 Mai 2012, den Sonntag (Bad Stuer, Plauer See)
.
Gleich nach unserem Frühstück ging es schon los!  Wir alle 3 waren total aufgeregt und haben uns vor dem Gartentor hingesetzt.    Bloß uns nicht vergessen, bitte, bitte....
Letztendlich hat Herrchen uns das Tor nach Jahrhundert aufgemacht, und uns in das Wohnmobil gelassen.   Yahooooo....wir sind dabei:-))
.
Frauchen:  Loui war ganz lieb.  Herrchen hat die Hunde ins Auto kommenlassen, und Loui hat die ganze Zeit auf Terrasse auf mich gewartet.  Er war einfach nicht hin zum Herrchen.
Ich war rührend, daß es ihm nicht egal ist, ob ich auch dabei bin oder nicht!
.
Okay, alle waren am Bord, wir konnten fahren. Natürlich war Mama Naddel vorne im Führerhaus beim Menscheneltern.  Dalin und Ich, der Loui, durften in dem Hundezimmer am Endstück.
.

ES GEHT LOS.......
.
Wir waren ja sauer, wieso hat Mama immer Privileg??  Na Warte....

Hmm.....wieso haben sie bei der Tankstelle ja besonders viel Blumensträuße im Angebot??
Richtig, Muttertag!..HuHu, total vergessen:-))
Hmm...okay, DIES MAL werden wir es dulden, aber Geschenk zum Muttertag ist gestrichen!
.
HAPPY MOTHER´S DAY:-))
.
Wir haben es nicht geglaubt!  Wir haben noch Gudrun und Kumpel Sixtis gesehen. Sie waren gerade beim Spazieren.  Wir haben uns noch mal ganz herzlich verabschiedet:-)  Tschüss Sixti, bis später.
.
Bye-Bye, Sixti, bis später....
.
Nach guter drei Stunden sind wir in Bad Stuer, Plauer See, angekommen bei dem Camping Platz am Plauer See. Tja, typish bei uns...Chaos....es war Ruhezeit, 14:30, und wir mußten zuerst mal vor der Schranke warten. 
.
Langeweile hatten wir nicht.  Wie in der Werbung haben wir einen Pudel mit Herrchen in Partner Look gesehen:-))  Sie sehen wirklich so ähnlich aus, und beide so edel sogar auf Camping Platz, da waren wir begeistert!
.
Pudel-Friseur??
.
Lange genug im Wagen, nun gingen wir mal spazieren um den See.
Freu , Freu,  Wasser, Baden.
.

Frauchen: Prompt hatte Loui keine Ohren mehr, und ist der ins Wasser gegangen!
.
Sie haben mich gerufen, und ich bin so artig zu ihnen gegangen.
.

.
Dann haben sie mich die ganze Strecke an der Leine genommen, bis man das Wasser nicht mehr sieht. Das ist der Dank wenn man artig ist!  Ich komme nächstes Mal garantiert nicht aus dem Wasser!
.
Um den See ist Wald, viele große Bäume.  Langweilig, Wasser ist doch viel besser.
.

.
Ahh, noch was ganz komisch.  Herrchen hat die ganze Zeit immer wieder geknurrt und gebellt.
Schmeckt ihm etwas nicht??  Übt er hundisch im Urlaub?
.

Gute Besserung!
.
Frauchen: Leider hat Kollege Herrchen Grippe angesteck. Seit Freitag hustet er und läuft die Nase.  Trotzdem sagte er noch daß es ihm gut geht, um die gute Stimmung nicht zu zerstören.
Armes Herrchen.!
.
Frauchen: Frechheit des Tages, wer hat vor der Leckereibox voll getropft??
.

.

14 Mai, den Montag
.
Wie geplant haben wir heute den Bärenwald besucht.  Da wohnen einige Bären, die von Zirkus usw. gerettet sind.  Herrchen hat uns erklärt, wenn wir Glück haben, dann können wir auch welche sehen.
Denn das Gebiet für die Bären ist groß. Sie können dort spazierengehen, baden, oder im Wald ihre Ruhe finden.  Tatsächlich haben wir 6 davon gesehen.
.
Brülleeeeeee
.
Die sind groß, ganz groß. Ich, der mächtige Loui habe aber keine Angst vor Ihnen.
Ich habe einen sogar angebellt.  Der hat solche Angst vor mir und hat sich nicht getraut,  mir zu antworten.  Heehee...gewonnen.
.
Frauchen: Die Tiere haben Urinstinkt, feine Nase. Wir standen vor der Gitter, wo wir gar keinen Bären sehen konnten.  Loui war sehr aufmerksam, dann nach einer Minute ist der Bär aufgetaucht.
Dazu muß ich sagen, sie haben dort viel Geld reingesteckt, moderne Ausrüstungen und natürlich angelegt.  Ganz groß sind die Flächen für die armen Bären.
.
So, hier waren wir in einem Zelt in dem Bärenwald, nachgemacht wie in der alten Zeit.
Herrchen ist der Häuptling und wir sind die Bären.
.
Herrchen macht sich wohl bequem!
.
Hier waren wir in einer Höhle, wo wir das Knurren von Bären hören konnen.
Irgendwie mögen wir ihr Knurren nicht, wir finden es einfach übertrieben. Also, sie sind Angeber.
.
Wir wollen weg sein....Hilfe.....
.
Bären genug geschaut.  Nun mußte Herrchen im Urlaub uns das Essen vorbereiten - Diener bitte das Fleisch schneiden.   In diesem Moment ist er unser Gott.
.

.
Am Nachmittag wollten wir Affenwald besuchen.  Frechheit, Hunde sind nicht erlaubt.
Noch schlimmer, Frauchen und Herrchen haben uns einfach im Auto gelassen, und alleine die Affen besucht!!  Nachinein kann ich es verstehen.  Man muß ab und an mal Verwandten besuchen. Man nennt es gesellig, sozialisiert, nicht wahr:-))
.
Wem ist der ähnlich? Herrchen oder Frauchen?

15 Mai, den Dienstag. (Lübbenau, Spreewald)
.
Heute sind wir weiter in den Spreewald gefahren.....langweilig im Wagen.
.
Die Sonne hat gestrahlt, es war ja zu hell für Mama Naddel vorne vor der großen Scheibe.
Statt zu uns in die Garage zu kommen, da wir sehr gerne unseren Platz mit ihr tauschen, hat sie lieber eine Sonnenbrille getragen!  Die Welt ist doch verkehrt! 
.
Bin ich hübsch?
.
Frauchen: Naddel hat die Sonnenbrille tatsächlich gerne getragen, wenn die Sonne so stark ist:-)
.
Dann kamen wir auf den Camping-Platz an.
Herrchen hat letzte Woche schon einen bestimmten Platz reserviert und auch die Bestätigung bekommen. Nun haben sie uns an einer dunklen Ecke gedrückt, wo dreckig und nur im Schatten ist.
Herrchen wollte den reservierten Platz haben, und der Wart war totall unfreundlich, sozusagen, wir nehmen es oder wir können auch wegfahren.  Also, wir sind weggefahren!
Nun sind wir auf einem anderen Platz gelandet, sehr klein, eigentlich der Garten von ein Familienhaus, aber sehr gepflegt.
.
Eben beim Spazieren ist es was lustiges passiert.
Herrchen allein mit uns 3, und ist uns eine Oma mit einem sehr fetten dicken Kleinhund begegnet.
Sie war jedoch auf der anderen Seite der Straße.  Ihr Hund war total aufgeregt - typisch! Er hat uns so böse angebellt, angeknurrt, und wollte unbedingt zu uns kommen.  Wir waren ziemlich gelassen, also, wir kennen schon dieses Theater.  Der Kleinhund hat die Oma so gezogen, daß die Oma sogar sauer auf uns war und hat gebrüllt.....Können Sie ihre Hunde nicht festhalten?
Hallo, wieso festhalten,  wir laufen doch ordentlich an der Leine. Als wir ihr gerade zeigen wollten, wie man unanständig sein konnte, war Herrchen schneller.
Herrchen hat ihr gesagt: Oma und ein fetter Hund, das sagt alles.
HuHuHu, dann sind wir weitergegangen.
Herrchen ist wirklich bärenstark, mein Herr, wir lieben Dich:-)
.
16 Mai, den Mittwoch
.
Heute haben wir eine Stadttour in Lübbenau gemacht für 3 Stunden. Immer an der Leine, und immer artig bleiben:-((
.
Was macht man im Urlaub überhaupt?
Wir wollten überall makieren - NEIN.
Wir wollten ins Restaurant - NEIN.
Wir wollten eine Kahnfahrt - NEIN.
.
Hinterher haben die beiden Menschen noch gegenseitig es bestätigt, das können die Hunde mal bekommen.  
Hallo, Urlaub oder Hundeschule??
.
Frauchen: Die wilde Bande ist selten in der Stadt. Aber wir haben mit ihnen in jedem Urlaub überall Besichtigungen und Stadttouren gemacht, sie benehmen sich echt anständig.  Trotzdem ist es immer eine Herausforderung, mit 3 Hunden in der Stadt zu laufen.  Autos, Fußgänger, Fahrräder,  Geschäfte, alles muß man gut aufpassen.  Einer will dort schuffeln, der eine will jedoch woanders schnuffeln:-)) Einer läuft schnell, einer nimmt sich die Zeit, um zu gucken......
Ich denke mir manchmal, sind wir mutig oder doch verrückt?
.
Impression von der Stadttour in Lübbenau, Spreewald.
Eine sehr gepflegte Stadt, auch die Häuser mit schön angelegtem Garten.
Die Innenstadt ist zwar klein aber fein.  Der Stadtpark ist wunderschön.
.
Schlosshotel
.

Im Stadtpark
.
Unglaublich! Während wir in einem Cafe unsere Pause gemacht haben, ist uns ein Diebstahl vorgekommen. Die Vögel…wie dieser hier, die sind alle Dieb!
.


.
Wir saßen draußen am Tisch, Herrchen hat zuerst die 2 Tassen Kaffee hergebracht, dann war er zurück um unser Wasser zu holen. Frauchen hat ihre Hände voll mit uns. Bei dieser Lücke hat einer von der Vögelbande einen Keks zu dem Kaffee blitzschnell gestohlen!
Guck mal, da kommt er!

.
Frauchen:  Nun bin ich gespannt.  Wir haben die Bedingung von dem Camping-Platz nicht akeptiert und sind weggefahren.  Morgen mussen wir auch von diesem kleinen Camping-Platz weg sein, weil es voll resieviert ist wegen Himmelfahrt.  Die anderen Vor Ort sind auch voll:-(
Nun haben wir nur noch eine kleine Hoffnung bei einem Stellplatz, wo man nicht reservieren darf. Aber ich glaube ehe der ist auch schon voll......Tja, dann müssen wir morgen Spreewald verlassen.
Vorteil ist, wir sind mobil und kann überall hinfahren.
.
17 Mai, den Donnerstag (Lübben)
.
Was für ein Pech!  Wir haben uns bereits eingestellt, daß nirgendwo noch ein Platz im Spreewald für uns gibt.......dann hätten wir vor, zurück nach Bad Stuer zu fahren.....wo man so günstig ins Wasser kommen kann:-)   Nein, nein, nein, wir haben in Lübben einen Stellplatz gefunden!
Badeurlaub, wo ist unser Badeurlaub??.
.
Tja, Frauchen ist jetzt aber total enttäuscht!  Sie hat gedacht, nun wird sie hier mehr Natur erleben.
Hallo, Natur? Rundherum ist ein ganz großer Park zur Unterhaltung:-)
Ahja, natürlich immer noch ein Schloß und Schloßmuseum dazu.
Das ist nichts für uns. Wir haben draußen gewartet....
.
Schlosspark, Lübben
.
Wir mußten warten, während Frauchen das doofe Museum besucht hat.
.
Noch...Camping-Urlaub? Es ist nur "Camp" für uns.  Zuerst Diet, eine Mahlzeit ist seit gestern gestrichen.  Ohrenreinigen hat Frauchen auch nicht vergessen.  Mit vollem Magen hatte sie eben noch Lust, alle 6 Ohren zu machen!
.
Frauchen: Zeckenalarm!  Wir haben den Hunden rechtzeitig Vorbeugungsmittel gegeben, trotzdem haben wir immer wieder welche gefunden. Wir suchen jetzt ganz fleißig bei und nach dem Spazieren.  
.
Frauchen hat uns erzählt, gegenüber von uns ist auch ein Bobtail.  Den haben wir leider noch nicht gesehen!
.

18 Mai, den Freitag (Werder/Havel, Potsdam)

Korrektur - Auf diesen Stellplatz gab es nicht nur einen anderen Bobtail, sondern 2!!
Heute Morgen haben wir den 2. entdeckt.
.

Es ist ja merkwürdig! Es regnet nicht und die Leute haben ihre Hunde nur im Wagen versteckt?
.
Heute sind wir weitergefahren nach Werder/Havel. Dazwischen haben wir noch in Glashütte einen Aufenthalt gemacht - Ein Aufenthalt ist gut, da sind wir wieder mal 2 Stunden geblieben…....
um Glas zu schauen? Unsere Gläser zu hause sind noch mehr!
In diesem kleinen Dorf ist alles natürlich, Natur-Kosmetik, selbstgenähte Bekleidungen..ist leider nicht interessant für uns.
Herrchen und wir haben nur eins im Kopf = Essen. Wir haben uns Steinofenbrot und Landjäger gekauft…Lecker!
.
Nun sind wir in Werder angekommen. Wir haben uns tod gelacht…zu spät….kein Stellplatz mehr
.
Nachdem wir eine Runde gemacht und Abendbrot gefüttert haben, hat Herrchen entschieden daß wir weiter zu ihrem Endziel zu fahren, nach Potsdam.
.
Wir sind heimlich im Dunkel auf den Parkplatz zum Schlosspark gefahren, und wir haben dort übernachtet. So ein Glück, am nächsten Morgen als der Platzwart zur Arbeit kam, hat er uns nicht angemeckert.  Das ganze hat nur 5 Euro gekostet bis wir von dort wegfahren:-)
.
19 Mai, den Samstag
.
Großartige Schlösser(aber wozu?)! Den ganzen Vormittag sind wir durch den Park gelaufen und haben einige Schlösser besucht. Lass uns Euch mal vorstellen:
.

Schloss der wilden Bande, direkt neben Schloss Sansoussi
.
Frauchen: Der Park ist so groß, es gibt so viele Schlösser. Es ist nicht möglich in einem Tag alles zu besichtigen. Wir haben etwa 4 Schlösser GEFUNDEN Und wir haben entschlossen, es reicht. 
An diesem Tag war es nicht zu warm, ist es trotzdem anstrengend genug für die Hunde, bzw. für Naddel.
.
Nun wollten wir ein paar Tage erholsam haben, und wir wollten zurück zum Plauer See fahren.
Herrchen war ganz brav und er schlug vor, nach dem Mittag fahren wir sofort los zurück.
.
20 Mai bis 23 Mai , am Plauer See
.
Endlich, Urlaub für uns! Wir sind jeden Mittag zum Schwimmen gegangen, und es ist uns nie genug!
.
Frauchen: Was mich gleich am den ersten Badetag schon gefreut, Dalin und Loui sind alleine zu dem Ball geschwommen ohne die Begleitung vom Herrchen. Ich wollte immer ihnen dieses beibringen. Das Schwimmen ist das Beste für die Gelenke, es wäre schön wenn sie alleine schwimmen gehen. Also, Menschen sind zu schwach und können nicht bei jeder Temperatur ins Wasser gehen.
Leider steht ein Haus direkt dort, wo die Hunde schwimmen dürfen. Man hat mit uns geschimpft, weil die Naddel so schrecklich und laut gekreischt hat. Wir können es verstehen, es ist wirklich zu laut und zu hoch mit ihrer Stimme, und sie hört gar nicht auf. Wir mussten dann andersrum machen. Einmal mit Naddel hin, und wir haben mit ihr gespielt in der Art wobei sie am wenigsten kreischt. Dann haben wir sie zum Camping-Platz gebracht, und Dalin und Loui die 2. Runde.
.
Naddel im Wasser
.
Dalin und Loui
.
Nach dem Schwimmen und Fressen ist Loui zufrieden:-)
.

Frauchen: Wer zusammen mit seinem Hund schwimmen will, muss man darauf achten, bloß nicht zu dicht zu dem schwimmenden Hund, sonst wird man blutige Streifen am Bein bekommen wie ich
.
Wer seinen Bobtail ins Wasser gehen laßt, ist doch ziemlich mutig! Das Fell…oh…wie schön nach dem Baden, voller Knoten. Wir haben schon mal nach dem Badeurlaub einen Rekord beim Kämmen mit 17 Stunden gehabt…Frage mal Herrchen, er wird weinen. 
Dieses Mal haben wir anders gemacht. Jeden Abend bürsten wir die Bande durch, damit es weniger Filz und Knoten erzeugt....das hoffen wir:-)
.
Tja, tägliches Bürsten ist uns nicht so schlimm, es hat nicht so lange gedauert. Komisch ist, Frauchen hat uns den ganzen Hund jeden Tag mit ihren Fingern wie Sensor getastet, um unsere Zecken-Sammlung zu finden. Und die Beiden haben uns immer wie verliebt so angestarrt, ob da gerade Zecken bei uns aufkrabbeln. Es war schon ganz schön nervig! So intensive Pflege haben wir noch nie bekommen und wir wollen es auch nicht.
Frauchen: Wo kann man mit Hunden Urlaub machen überhaupt? In der Stadt gibt es wenige Zecken, ist aber nichts für Hund. Im Grünen gibt es Zecken, und man hat solche Angst davor. Und dieses Jahr kommt es mir viel mehr und viel früher Zecken vor…ich hasse es.
.
Aber irgendwie habe ich den Eindruck, nachdem die Hunde gebadet haben, und stinken wie Käsefüße, waren die Zecken seltener zu sehen. Ist es meine Illusion?
.
24 - 26 Mai, Müritz
.
Daß wir gerade unseren Urlaub so schön genossen haben, war es wieder den Menschen zu langweilig.  Sie wollten den National Park im Müritz schauen.  Okay, wieder alles eingepackt und waren wir unterwegs.  Unsere Eltern haben wohl ihren Kopf defekt, wissen sie überhaupt bald Pfingswochenende ist??  Tja, Eltern müssen ihre eigene Erfahrung sammeln!
.
Nach gute halbe Stunde sind wir direkt bei dem National Park angekommen.  Der Camping-Platz dort war voller Surfer........Danke, es ist nicht für uns.
Nächster Versuch in 5 km Entfernung.  Ein Camping-Platz mitten im Wald.
OH schön mein Schatz, wir bleiben hier.   Wir haben das gehört und noch ganz laut widersprochen.
NEIN, alles vergebens.
.
Dort ist zwar auch schön....
.

....ist ehe für Familien.  Nirgendwo dürfen/können wir freilaufen.
Noch besser ist es wirklich was los wegen Pfingsten:-))
.
Wir sind entsetzt rumgelaufen und haben trotzdem ein Abenteuer gemacht.
.
.
Wir waren auf einer kleinen Fähre!! 
.
Hallo, was wollen wir hier, bitte schön?
.

Nach unserer Familienversammlung, 3 zu 2, es ist entschieden daß wir früher nach Hause fahren.
Denn es ist überall Touristen, und nichts für die wilde Bande.
Auf die Übernachtung, die wir für heute bereits bezahlt haben, haben wir verzichtet.
Gegen 15:00 sind wir wieder munter und heil zu hause.
.
Nun erst mal genug erzählt, wir müssen uns jetzt dringend von dem Urlaub erholen.
.
Viele Grüße
die wilde Bande
.
.

Kommentare:

moonraker hat gesagt…

Hallo ihr Urlauber
das ist so toll erzählt. Ich habe es mit Freude gelesen. Ihr seit eine ganz tolle Familie. Eure Hunde haben wirklich das Paradies auf Erden.
ganz liebe Grüsse
Ulla

Dalin und Loui hat gesagt…

Hallo Ulla, habt Ihr auch dieses Jahr besonders viele Zecken? Mich hat es wahrsinnig gemacht!

LG - Bertha

moonraker hat gesagt…

Hallo Bertha,
nein ich habe bisher zwei mal eine kleine Zecke bei Charly gefunden. Wir nehmen Expot das scheint sehr gut zu sein. Ich gebe es alle 8 Wochen ungefähr drauf. Wir sind auch viel in Wald und Feld unterwegs. Da ist es schon wichtig vorzubeugen.
LG Ulla